Von Steffen Trunk 0
Fürstin Charlène und Fürst Albert

Monaco-Zwillinge: Das sind die Taufpaten der Babys

Charlène von Monaco, Prinz Albert mit ihren Zwillingen

Charlène von Monaco, Prinz Albert mit ihren Zwillingen

(© Getty Images)

Knapp fünf Monate sind Jacques und Gabriellas mittlerweile alt – jetzt werden die Monaco-Babys getauft. Am Sonntag soll die Zeremonie in der Kathedrale des kleinen Staates stattfinden. Heute gab der Palast offiziell bekannt, wer die Taufpaten der Zwillinge sind.

Nur 200 Meter vom Palast der Fürstenfamilie werden am 10. Mai die beiden Monaco-Zwillinge in der Kathedrale getauft. Genau fünf Monate sind dann seit der Geburt von Prinz Jacques und Prinzessin Gabrielle vergangen.

In einem offiziellen Statement auf Facebook gab der Palast nun die Taufpaten der Babys bekannt. Fürstin Charlène von Monaco (37) und Fürst Albert (57) haben sich für vier ganz besondere Personen entschieden. Überraschend: kein Mitglied der Grimaldi-Familie wurde berücksichtigt.

An Grazia Patrizia wird erinnert

Stattdessen fiel die Wahl auf Christopher Levine Junior. Er wird den kleinen Jacques am Taufbecken in den Armen halten dürfen. Er ist der Großneffe der verstorbenen Grazia Patrizia. Auch Diane de Polignac Nigra, eine portugiesische Adelige, wird als Taufpatin agieren.

Charlènes Bruder wird Taufpate

Prinzessin Gabriella bekommt selbstverständlich ebenfalls eigene Paten: Gareth Wittstock, den jüngeren Bruder von Mama Charlène, und Nerine Pienaar. Die Frau des ehemaligen Kapitäns der Rugby-Nationalmannschaft engagiert sich vor allem für Charlènes Stiftung "Princess Charlene of Monaco" und soll eine enge Vertraute der Familie sein.

Die letzten Fotos der süßen Sprösslinge sind schon ein paar Wochen alt, daher warten Royal-Fans ganz gespannt auf die neuesten Bilder der Babys. Ob man schon erkennen kann, welchem Elternteil sie ähnlicher sehen?

 
Quiz icon
Frage 1 von 8

Wie gut kennt ihr die Royals? Wie hieß der Mann von Prinzessin Beatrix?