Von Sabine Podeszwa 0
Mola Adebisi hat Stress mit dem Nachbarn

Mola Adebisi vor Gericht: Zu laut beim Sex?

Mola Adebisi streitet sich mit seinem Nachbarn vor Gericht, der den Moderator offenbar rassistisch beleidigt haben soll. Der wiederrum ist sich keiner Schuld bewusst und behauptet stattdessen, dass Mola viel zu laut beim Sex ist. Geht es noch absurder?


Nachbarschaftsstreit kann manchmal absurde Formen annehmen. Dies ist nicht nur im Fernsehen so, auch im wahren Leben kommt dies vor. Diese Erfahrung darf jetzt Mola Adebisi machen, der sich mit seinem Nachbarn vor Gericht befindet. Laut BILD wirft Mola seinem Nachbarn vor, ihm folgende Worte an den Kopf geworfen zu haben: "Du scheiß Nigger, ich schieß dir eine Kugel in den Kopf!" Zudem habe er Molas Sonnenliege mit Remoulade beschmiert.

Molas Nachbar Matthias R. bestreitet diese Vorwürfe und wirft Mola seinerseits vor, dass er nachts zu laut Rap-Musik hört und zu lauten Sex habe. Am Donnerstag sollte der Streit vor Gericht beigelegt werden, doch Mola Adebisi erschien nicht und darf nun eine Strafe von 150 Euro zahlen.

"Den Termin heute habe ich glatt vergessen. Dieser Mann  hat mein Leben sehr belastet. Für seine Ausfälle gibt es Zeugen, unter anderem das 'Promi-Box-Team'" verriet der Moderator der BILD. Doch laut Promiflash stellte Mola auf seiner Facebook-Seite bereits klar: "Nur zur Info in der Bild stand nie etwas über mich das gestimmt hat." Vor Gericht muss Mola sich dennoch einfinden. Am 2. Mai wird dieser alberne Nachbarschaftsstreit hoffentlich beigelegt.

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: