Von Jasmin Pospiech 0
Einfach unverbesserlich

Modezar Karl Lagerfeld: Kate & Pippa sind ihm zu langweilig

Modepapst Karl Lagerfeld hat mal wieder über die Middletons in einem Interview gelästert. Seiner Meinung nach sei Mutter Carole viel hübscher als die beiden jungen Töchter, da sie nicht so eine Schlaftablette sei.


Er kann es einfach nicht lassen! Modezar Karl Lagerfeld (79) hat mal wieder einen Läster-Rundumschlag ausgeteilt - seine Lieblings-Opfer: die Middletons.

 

Erst vor kurzem bezeichnete er die jüngere Schwester von Herzogin Kate (30), Pippa Middleton (29) als hässlich und zwar mit den Worten, sie solle sich besser nur noch von ihrer Schokoladenseite, dem vielgerühmten Po, zeigen und lieber nicht von vorne. Für Kate hatte er im Gegensatz dazu nur lobende Worte, obwohl man "eine von diesen romantische Schönheiten" wohl auch anders deuten könnte. Das revidierte er jetzt jedenfalls, als er neulich in einem Interview mit einem britischen People-Magazin folgendes zu Protokoll gab: „Ich finde Carole Middleton sehr sexy. Ich finde, dass die Mutter sexyer ist als die Töchter“. Die dreifache Mutter (es gibt noch Bruder James (25)!) sei „voll mit Leben“. „Für eine Frau, die um die 50 sein muss, ist sie großartig. Voll von Energie“.

Wow, da kommt wohl einer aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus! Aber wir müssen zugeben, Carole Middleton sieht für ihre 57 Jahre auch wirklich noch sehr gut aus, zudem ist sie auch eine knallharte Geschäftsfrau. Hat die ehemalige Stewardess doch mit ihrem Mann Michael Ende der 80-er-Jahre selbst einen Online-Versand für Partyartikel aufgezogen, mit dem sie Millionen scheffelte.

Die Briten selbst sind da leider aber anderer Meinung. Viele von ihnen finden Carole eher peinlich und sind genervt von ihrer Buhlerei um mediale Aufmerksamkeit. Vielleicht wird sich das ja jetzt nach dem positiven Statement seiten Karls ganz schnell ändern!

Eines ist jedenfalls sicher: die nächste Läster-Attacke von Kaiser Karl kommt bestimmt!


Teilen:
Geh auf die Seite von: