Von Steffen Trunk 2
Abgemagert in Käfigen

Moderatorin Anastasia Zampounidis rettet verwahrloste Welpen

Die einstige MTV-Moderatorin Anastasia Zampounidis (40) hat nun bei ZDFneo ihren festen Platz gefunden. Für das Verbrauchermagazin „Da wird mir übel“ hat sie unter anderem zum Thema „Welpenkauf“ recherchiert – mit schockierendem Ergebnis.


Es sind Bilder, welche die Moderatorin Anastasia Zampounidis (40) wohl so schnell nicht mehr vergessen wird. Die Frage nach dem „Warum“ wird ihr wohl niemand beantworten können und auch nicht, welche Spätfolgen auf die Hunde-Babys noch zukommen werden. Doch um was geht es genau?

 

Für das Verbrauchermagazin „Da wird mir übel“ (ZDFneo) hat sich Anastasia mit dem Thema „Welpenkauf“ auseinandergesetzt. Sie stieß auf eBay beispielsweise auf Personen, die einen Boxer-Welpen für 290 Euro verkaufen wollen. Solche Niedrigpreise können nicht mit den EU-Vorschriften kompatibel sein, denn eigentlich kostet ein solches Hunde-Baby zwischen 800 und 1.000 Euro.

22 Welpen waren abgemagert in Käfigen eingepfercht

Zusammen mit einem Kamerateam, der Polizei, einer Tierärztin und der Tierschutzorganisation „4 ¬Pfoten“ traf sich die Moderatorin mit dem Händler auf einem Parkplatz. Das Bild war erschreckend! Im Wagen fanden sich 22 benommene, abgemagerte Welpen, die in Käfige gesperrt waren und kein Wasser hatten. Ein Bild des Grauens! Sofort beschlagnahmt die Amtstierärztin die Tiere und wurden in das Tierheim „Hoher Fläming“ in Wiesenburg gebracht.

Die Sendung wird 2014 bei ZDFneo ausgestrahlt

Am liebsten würde die 40-Jährige selbst den ein oder anderen Welpen zu sich holen, „aber ich bin beruflich einfach zu viel unterwegs“, sagte die Moderatorin. Ausgestrahlt wird die Sendung allerdings erst Anfang 2014.


Teilen:
Geh auf die Seite von: