Von Nils Reschke 2
Rob musiziert gegen Liebeskummer

Mit Musik geht bei Robert Pattinson alles besser – nur nicht öffentlich

Er soll großes Talent haben. Doch so sehr Freunde ihn auch drängen, öffentlich will Schauspieler Robert Pattinson lieber keine Musik machen. Dabei sei Potenzial für eine zweite Karriere durchaus vorhanden.


Wer im Liebeskummer ohnehin zu ertrinken droht, der greift nicht selten noch zusätzlich zur Musik. Möglichst traurig muss sie sein, Balladen bevorzugt. „Twilight“-Star Robert Pattinson beschränkt sich nach der Trennung von Kristen Stewart aber offenbar nicht nur auf Musik hören. Nein, der Schauspieler greift direkt selbst zur Gitarre und musiziert. Und das offenbar gar nicht mal so schlecht.

„Es macht ihm wirklich Spaß, seine Gitarre endlich wieder in die Hand zu nehmen. Dadurch hat er etwas, worauf er sich während der Trennung konzentrieren kann“, zitiert die englische Zeitung The Sun einen Bekannten aus dem Umfeld des US-amerikanischen Schauspielers. Rob sei auch ganz besessen darauf, neue Lieder aus seiner Feder sprießen zu lassen, sei ein guter Songwriter. So würde er sich gut vom Liebes-Aus mit Kristen ablenken können.

Robert Pattinson will nicht öffentlich musizieren

Musik soll schon immer ein Teil von Robert Pattinsons Leben ausgemacht haben. Nur öffentlich wollte er diesen Part nie ausleben. Und das soll auch so bleiben, wenn man dem Insider Glauben schenken soll. „Alle beteuern zwar, dass er großes Talent hat, aber Rob beharrt darauf, dass wir ihn zumindest in nächster Zeit nur in Filmen sehen werden.“ Eigentlich schade, aber Hoffnung auf den Musiker Robert Pattinson besteht weiterhin: Seine beste Freundin, mit der er viel Zeit verbringt, ist Sängerin Katy Perry. Vielleicht überredet sie ihn ja zu einer zweiten Karriere als Musiker.

Hier ein Song von Robert Pattinson:


Teilen:
Geh auf die Seite von: