Von Nils Reschke 1
Geburtstagskind des Tages

Mit 66 Jahren... David Bowie feiert Geburtstag mit neuem Album „The Next Day“

Man kann über David Bowie und seine Musik ja denken, was man möchte. Allerdings eines muss dem „Chamäleon“ gelassen werden: Bowie hat sich immer wieder neu entdeckt und neu erfunden. Das war schon immer so, auch in seinen frühen Jahren, bevor ihm der große kommerzielle Durchbruch gelang.


Heute blickt der britische Musiker David Bowie zurück auf 25 Studioalben – und Nummer 26, das den Namen „The Next Day“ trägt und am 11. März erscheinen soll, steht schon in den Startlöchern. Wenn das also kein doppelter Grund zum Feiern ist. Auch der Promipool.de gratuliert aufs Herzlichste: Happy Birthday, David Bowie!

2004 durften Fans David Bowie das letzte Mal auf einer Bühne bestaunen. Beim bekannten Hurricane-Festival in Scheeßel zählte der Brite zum Line-up, ehe das Schicksal seinen Lauf nahm: Schmerzen im Arm, eine verstopfte Arterie, Not-Operation in Hamburg – nur knapp sprang David Bowie damals dem Tod von der Schippe. Ohnehin in einer Schaffenskrise zog sich der britische Musiker, der 1947 unter dem Namen David Robert Jones im Londoner Stadtteil Brixton geboren wurde, zurück. Sein ein Jahr zuvor noch veröffentlichtes vorerst letztes Album „Reality“ hatte es in den Charts zwar nicht an die Spitze geschafft, landete aber immerhin in Deutschland und Großbritannien auf Platz drei.

2006 erhielt David Bowie einen Grammy – für sein Lebenswerk. Oft ist solch eine Auszeichnung ja Indiz dafür, dass von einem Künstler nicht mehr viel erwartet wird. Vielleicht gerade deswegen, weil Bowie in all den Jahrzehnten so viel geleistet und die Musikwelt mit seinen Hymnen geprägt hatte. Selbst als die Olympischen Spiele 2012 in London ihre Zelte aufschlugen und zahlreiche Musiker des Landes sich die Ehre gaben, war von David Bowie nichts oder nur sehr wenig zu sehen und zu hören. 2008 hatte er sich immerhin noch von Schauspielerin Scarlett Johansson zu einem Gastauftritt überreden lassen für deren Premiere-Album. Nun kehrt er höchstpersönlich zurück. Mit „The Next Day“ und seinem 26. Studioalbum. Sein Sohnemann, Regisseur Duncan Jones, gratulierte per Twitter und überbrachte die freudige Nachricht: „Ein großes Happy Birthday an meinen allerliebsten, sehr talentierten Vater!“, zwitscherte Jones. „Zehn Jahre sind seit dem letzten Album vergangen. Es wäre toll, wenn ihr die Nachricht über Dads neues Album verbreiten könntet. Das erste in zehn Jahren und es ist gut!“


Teilen:
Geh auf die Seite von: