Von Stephanie Neuberger 1
Nach Chemotherapie

Miriam Pielhau ist schwanger

Miriam Pielhau ist schwanger. Die Moderatorin ist bereits im sechsten Monat und freut sich sehr auf ihr Baby. Eigentlich galt eine Schwangerschaft als unmöglich, nach der Chemotherapie. Aber kleine Wunder sind doch möglich.


Miriam Pielhau und ihr Ehemann Thomas Hanreich freuen sich derzeit über eine unerwartete Schwangerschaft. Die Moderatorin erwartet ihr erstes Baby, wie sie gegenüber der Bild Zeitung bestätigte. Unter den Kleidern wölbt sich bereits ein deutlicher Babybauch. Die 36-jährige ist schon im sechsten Monat und unheimlich glücklich.

Vor fast vier Jahren bekam Miriam die schreckliche Diagnose Brustkrebs gestellt. Sie ging offen damit um und sagte dem Krebs den Kampf an. Miriam Pielhau unterzog sich einer Chemotherapie und siegte über den Brustkrebs. Normalerweise ist eine Schwangerschaft nach einer solch aggressiven Behandlung beinahe unmöglich. Und auch die Moderatorin hatte mit einer Schwangerschaft nicht gerechnet, wie sie der Zeitung offenbarte. "Ehrlich gesagt, wir hatten nicht mehr wirklich geglaubt, dass dieser Wunsch erfüllt wird.“ Auch ihre Ärztin sprach von einem "Wunder": "Natürliche Schwangerschaft nach meiner Vorgeschichte – eine Ärztin benutzte das Wort ‚Wunder‘", sagte die 36-jährige.

Umso glücklicher ist Miriam Pielhau über ihre Schwangerschaft. Bisher verlief die Schwangerschaft ohne Komplikationen. Die Moderatorin leidet nicht an morgendlicher Übelkeit oder an sonst üblichen Problemen. Daher wird die 36-jährige bald auch wieder vor der Kamera stehen, bevor sie sich in die Babypause verabschiedet.

Ein besonderes Risiko nach ihrer Krebserkrankung gibt es nicht, wie sie der "Bild" Zeitung versicherte. "Ich trage das gleiche Risiko wie jede Frau in meinem Alter. Ich bin wirklich sehr gelassen – nach all dem, was uns widerfahren ist, darf es jetzt auch mal einfach gut gehen, oder?“

Wir wünschen Miriam Pielhau alles Gute für die Schwangerschaft.


Teilen:
Geh auf die Seite von: