Von Mark Read 1
Mann eröffnet Feuer

Mindestens 14 Tote: Blutbad bei "Batman"-Premiere in den USA!

Schreckliche Meldungen erreichen uns aus den USA. Bei einer Filmpremiere des neuen Batman-Streifens "The Dark Knight Rises" in der nähe von Denver, Colorado, hat ein Mann um sich geschossen und Tränengas eingesetzt.


Bei der Premiere des neuen Batman-Films "The Dark Knight Rises" in einem Vorortkino in der Nähe von Denver, Colorado ist es zu einem Blutbad gekommen. Kurz nach Mitternacht Ortszeit eröffnete anscheinend ein Mann das Feuer auf das Kinopublikum. Es soll auch Tränengas eingesetzt worden sein. Die Rede ist bisher von mindestens 14 Toten und über 30 Verletzten.

Das Drama spielte sich in Aurora ab, einem Vorort von Denver. Die Premiere des neuen "Batman"-Films fand in einem Kino in einem Einkaufszentrum statt. Ein lokaler Radiosender berichtet, dass ein Mann mit einer Gasmaske das Feuer auf das Kinopublikum eröffnete. Nähere Informationen liegen noch nicht vor.


Teilen:
Geh auf die Seite von: