Von Stephanie Neuberger 0
Urlaub ist ruiniert

Miley Cyrus sauer auf Fotografen

Miley Cyrus und ihr Freund Liam Hemsworth wollten ein paar ungestörte Tage auf Hawaii verbringen. Doch lästige Fotografen störten die Zweisamkeit des Paares so sehr, dass sie abreisten.


Als Star hat man auch im Urlaub keine Ruhe von den Fotografen. So erging es auch Miley Cyrus und Liam Hemsworth, als sie nun ein paar unbeschwerte Tage am Strand verleben wollte. Denn das Paar war nicht so ungestört, wie es dachte. Jeder Schritt wurde von Fotografen festgehalten. So gingen Bilder von Miley im Bikini ebenso um die Welt wie auch ein Foto, auf dem sie sich küssten.

Dass sie gar keinen ungestörten Urlaub verbringen, merkte das Paar erst, als sie im Internet Bilder von ihrem Strandaufenthalt entdeckten. Nach dem Cyrus und Hemsworth die Fotos von sich sahen, haben sie am Strand nach den Fotografen Ausschau gehalten. "Danach haben wir begonnen, nach ihnen Ausschau zu halten", schrieb Miley. Das Paar war so genervt von den Paparazzi, dass sie ihren Urlaub abbrachen. Miley Cyrus schmipfe via Twitter über die lästigen Paparazzi und machte ihrem Ärger Luft. "Ich hatte gerade mal einen Tag auf Hawaii, weil diese Idioten meinen Urlaub ruiniert haben. Es macht keinen Spaß, wenn Paparazzi einen die ganze Zeit fotografieren."

Und damit war die geplante romantische Zeit am Strand wieder vorbei. Die 19-Jährige und ihr Freund entschieden, Hawaii zu verlassen. Denn ungestört am Strand zu sein und den Urlaub zu genießen, war für das Paar nicht mehr möglich.

Bereits seit 2009 sind Miley Cyrus und Liam Hemsworth ein Paar. Sie lernten sich bei gemeinsamen Dreharbeiten kennen. 2010 trennten sie sich kurzzeitig, kamen aber nach einem Monat wieder zusammen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: