Von Andrea Hornsteiner 0
Hat nach ihr geschnappt

Miley Cyrus: Ihre Bulldogge Ziggy soll Lila getötet haben

Miley Cyrus Bulldogge Ziggy soll anscheinend Schuld am Tod der kleinen Hündin Lila gewesen sein. Ziggy hat demnach aus Versehen die Yorkshire-Hündin Lila getötet. Dies behauptet aktuell die Mutter der 20-jährigen Sängerin. Tish Cyrus schreibt auf ihrem Blog "Off The Record", wie Lila gestorben sein soll.


Miley Cyrus verlor vor wenigen Tagen ihren kleinen Yorkshire-Hund Lila.

Nun offenbarte ihre 53-jährige Mutter Tish Cyrus, wie es zu dem schrecklichen Unfall kam.

Auf ihrem Blog "Off The Record" schrieb sie: "Wie ihr alle wisst, hat Miley diese Woche ihre geliebte Lila verloren."

Weiter erklärte sie, dass es im Leben eines Superstars schwer sei, Bindungen einzugehen. Das sei auch der Grund, weshalb ihre Haustiere für Miley Cyrus eben nicht nur Hunde, sondern vielmehr Familienmitglieder und Freunde seien.

"Aus irgendeinem unersichtlichen Grund hat Ziggy... Lila geschnappt. Keine Ahnung, ob sie spielen wollte oder so? Sie hat sie einfach an der falschen Stelle gepackt und Lila hat es nicht überlebt...", schrieb Tish Cyrus weiter auf ihrem Blog.

Miley Cyrus soll noch immer nicht über das schreckliche Ereignis sprechen können.

Die Bulldogge-Dame musste weggeben werden. "Wir denken nicht, dass Ziggy ein böser Hund ist, aber es wurde eine neue Familie für sie gefunden – ohne Kinder und andere Tiere. Miley hat also nicht nur Lila verloren, sondern auch Ziggy", ließ Miley Cyrus Mutter weiter verlauten.


Teilen:
Geh auf die Seite von: