Von Lena Gulder 0
Tattoo als Hommage an Floyd?

Miley Cyrus: Geht ihre Tierliebe langsam zu weit?

Der Tod ihres geliebten Hundes Floyd ging Miley Cyrus sehr nah. Jetzt hat sie einen neuen Vierbeiner in ihrem Leben, den sie kaum von ihrer Seite weichen lässt. Als die Sängerin eine wilde Party feierte, sah man sie danach auf einem Foto mit einem großen Floyd-Tattoo auf ihrem Brustkorb. Ganz egal, ob das Tattoo der Sängerin nun echt oder nur aufgemalt ist, fragt man sich: Wächst Mileys Tierliebe langsam zu einer Obsession heran?


Miley Cyrus ist immer wieder für Überraschungen gut. Schockte die 22-Jährige zuletzt mit einem Tattoo auf der Innenseite ihrer Lippe, veranstaltete sie vergangene Woche eine neue Tattoo-Session, die sie auf Instagram mit zahlreichen Fotos dokumentierte.

Miley und zwei Freunde tragen jetzt das gleiche Tattoo

Die Sängerin feierte mit Freunden eine ausgelassene House-Party, bei der wohl auch der eine oder andere Joint konsumiert wurde. Das würde auch erklären, warum nicht nur Mileys Körper nun ein Bild ihres verstorbenen Hundes Floyd ziert, sondern auch die Haut von zwei ihrer Freunde.

Seit wenigen Wochen hat die Sängerin einen neuen Vierbeiner

Alle drei ließen mit einem Kreis von Floyds Bild und den Worten "With A Little Help From My Fwends" verzieren. Was der Satz und insbesondere das Wort "Fwends" genau zu bedeuten hat, behält Miley Cyrus bislang für sich. Seit wenigen Wochen hat sie einen neuen Vierbeiner an ihrer Seite, mit dem sie alles teilt - sogar die Dusche.

Irgendwie werden wir den Verdacht nicht los, dass die beinahe schon krankhafte Tierliebe der Sängerin ein Ausdruck ihrer Einsamkeit ist.


Teilen:
Geh auf die Seite von:
Quiz icon
Frage 1 von 11

Miley Cyrus Quiz Den Sohn welchen Kultpromis hat Miley gedatet?