Von Nils Reschke 0
Geburtstagskind des Tages

Mick Jagger: Der Frontmann der Rolling Stones feiert seinen 70.

Einer der letzten echten Musikhelden feiert heute seinen 70. Geburtstag: Mick Jagger, der die Parolen von Sex, Drugs und Rock‘n‘Roll gerne und häufig während seiner Karriere wörtlich nahm.


Es ist gerade einmal wenige Tage her, da spielten The Rolling Stones im Londoner Hyde Park zwei grandiose Konzerte. Im Winter letzten Jahres hatten sie der englischen Hauptstadt bereits die Ehre erwiesen, denn es gab das 50. Jahr auf der Bühne zu feiern. Ein Jubiläum, das nur wenigen Bands und wohl auch ebenso wenigen Solo-Musikern vorenthalten bleibt. Doch die Party nimmt einfach kein Ende.

Denn heute feiert Frontmann Mick Jagger seinen 70. Geburtstag. So ganz will man das nicht glauben angesichts der beiden Gigs im Hyde Park. Da kommt es nicht von ungefähr, dass ihn einige Medien anlässlich dieses Ehrentages schon zum ewigen Teenager geadelt haben. Irgendwie ist da auch was dran.

Von Prinz Charles zum Ritter geschlagen

Geadelt wurde Mick Jagger auch auf andere Weise: Schon vor zehn Jahren schlug ihn Prinz Charles in Vertretung seiner Mutter, Königin Elisabeth II., zum Ritter. Mick ist seitdem also wegen seiner „Verdienste um die populäre Musik“ ein echter Sir.

Auch wenn das angesichts eines schillernden Privatlebens mit einigen Skandalen und Skandälchen dann vielleicht doch nicht so recht passen mag. Legendär ist ja schon fast das Gerücht, wonach ihm sogar eine Liaison mit David Bowie nachgesagt wird. Der Mann war eben kein Kind von Traurigkeit, war zwei Mal verheiratet und hat insgesamt sieben Kinder von vier verschiedenen Frauen.

Mick Jagger auch im Filmgeschäft mit einigen Erfolgen

Als Michael Philip Jagger wurde er am 26. Juli 1943 im englischen Dartfort in Kent geboren und wuchs dort – ebenso wie sein Kompagnon Keith Richards – auf. Dass sich die beiden Strategen schon bald über den Weg laufen sollten, war eigentlich logisch. In London während des Studiums trafen sie sich wieder. Ein Jahr später traten sie als The Rolling Stones zum ersten Mal im Marquee Club auf. Die Erfolge ließen nicht lange auf sich warten.

Schon das erste Album, das den Namen der Band trug, stürmte die Spitze der UK-Charts. „It’s All Over Now“ wurde 1964 ihr erster Nummer-1-Hit. Nur ein Jahr darauf folgte ihr bis heute wohl bekanntester Song „(I Can’t Get No) Satisfaction“, der auch in Deutschland und den USA Platz eins eroberte.

Doch Mick Jagger probierte sich nicht einzig und alleine in der Musikbranche. Immer wieder gab es auch Ausflüge ins Filmgeschäft. „Performance“ hießt der Streifen, in dem Jagger neben Anita Pallenberg seine erste Hauptrolle spielte. Für den Filmsong „Old Habits Die Hard“ aus dem Remake von „Alfie“ erhielt Mick Jagger gemeinsam mit Dave Stewart als Komponist 2005 sogar einen Golden Globe.

Die Musik ist einfach sein Leben. Und wir hoffen, dass da noch das eine oder andere Konzert und gerne auch ein neues Studioalbum der Rolling Stones folgen. Happy Birthday, Mick!


Teilen:
Geh auf die Seite von: