Von Nils Reschke 0
The Wild Life and Mad Genius

Mick Jagger: Biographie enthüllt Affären mit Carla Bruni und David Bowie

Auch wenn einer der erfolgreichsten Hits der Rolling Stones „Paint It, Black“ heißt, so bedeutet das nicht, dass Mick Jagger, der Frontmann der Rockband, ein Schwarzmaler war, der in seinem Leben nur Trübsal geblasen hat. Ganz gewiss nicht, im Gegenteil. Wild ging es zu. Und manchmal auch ganz besonders heiß.


Seitdem am Dienstag in den Vereinigten Staaten die neue Biographie von Mick Jagger auf den Markt gekommen ist, könnten die Gazetten damit wohl täglich ihre Nachrichten füllen. Denn „Mick: The Wild Life and Mad Genius of Jagger“ nimmt seinen Titel wörtlich. Vor allem, was das ausgeschweifte Liebesleben des Frontmanns der Rolling Stones betrifft. Da wird zum einen von einer Affäre Mick Jaggers mit keiner geringeren als Carla Bruni berichtet. Die Frau von Frankreichs ehemaligen Präsidenten Nicholas Sarkozy war damals erst zarte 23. Jagger selbst war mit Jerry Hall zusammen.

Als die Ehefrau des Sängers der Rolling Stones von der Affäre Wind bekam und es ihr irgendwann zu bunt wurde, reagierte Mick Jagger auf die ihm ganz eigene Art: Er verschwand spurlos. Erst als seine Ehefrau einlenkte und dem Göttergatten quasi grünes Licht für die Affäre gab, renkte sich alles wieder ein. In der Biographie wird sie wie folgt zitiert: „Es tut mir so leid, ich war eifersüchtig. Ich will, dass du Freiraum hast und es ist mir egal, ob du mit anderen Mädchen schläfst. Ich will einfach nur dein Mädchen sein. Ich liebe dich!“ Das nennt man dann wohl eine mehr als loyale Ehefrau.

Doch damit nicht genug. Seit Jahren nämlich hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Mick Jagger sich nicht nur zu Frauen hingezogen gefühlt habe. Auch eine Affäre mit David Bowie wird ihm immer wieder angedichtet. Da macht die neue Biographie keine Ausnahme. Eine Background-Sängerin der Band will mehr wissen: Das männliche Paar sei sexuell wie besessen aufeinander gewesen, wird sie zitiert. Der Macho und Womanizer Mick Jagger liebte auch Männer? Klarheit in diesem Punkt könnte wohl nur Mick selbst schaffen. Aber insbesondere zu diesem Thema schweigt er hartnäckig.


Teilen:
Geh auf die Seite von: