Von Lisa Winder 0
3 Monate nach dem Unfall

Michael Schumacher: Seine Managerin macht Mut

Es gibt endlich wieder neue Hoffnung für Michael Schumacher. Der Rekdord-Weltmeister liegt nun schon drei Monate im künstlichen Koma. Michaels Managerin sprach mit der "Bild"- Zeitung und macht wieder Mut.

Michael Schumachers Zustand ist weiterhin stabil

Michael Schumacher

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Über 90 Tage liegt Formel-1 Legende Michael Schumacher (45) nun schon im künstlichen Koma. Die ganz Welt bangt um den Superstar und unterstützt Corina Schumacher und die Kinder in dieser schweren Zeit.

Anzeichen von Hoffnung

Doch nun gibt es wieder Anzeichen von Hoffnung. Michaels Managerin Sabine Kehm äußerte sich der "Bild"-Zeitung gegenüber:"Ich kann nur noch einmal sagen: Es gibt Anzeichen, die uns Mut machen".

In den letzten Wochen kam es in den Medien immer wieder zu negativ Schlagzeilen, doch diese weist Managerin Kehm alle zurück. 

Sollte Michael Schumacher aufwachen, wäre der nächste Schritt eine Verlegung in eine Reha-Klinik. 

Sabine Kehm weist auch die Gerüchte zurück, dass Corinna Schumacher ihr Haus für einige Millionen Euro umbauen möchte:"Die Gerüchte, dass Corinna ihr Haus umbaut, um den angeblich hoffnungslosen Fall Michael nach Hause zu holen, sind absolut haltlos".

Jetzt bei PROMIPOOL anmelden! Tolle Überraschungen und Geschenke warten auf dich! Und so einfach geht es:


Teilen:
Geh auf die Seite von: