Von Milena Schäpers 0
Schwer gestürzt

Michael Schumacher: In Lebensgefahr nach Ski-Unfall

Der Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher soll nach einem Ski-Unfall schwer verletzt im Krankenhaus liegen. Erst gab es eine Entwarnung, dass der 44-Jährige lediglich eine Gehirnerschütterung hätte, nun berichten französische Medien von einer Hirnblutung. Der Rennfahrer schwebt in Lebensgefahr.

Michael Schumacher schwebt in Lebensgefahr

Michael Schumacher schwebt in Lebensgefahr

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Heute früh wurde Michael Schumacher mit schweren Kopfverletzungen in das französische Krankenhaus Centre Hospitalier Intercommunal d'Albertville-Moutiers geflogen.

Er soll gegen einen Felsen gestürzt sein, als er abseits der Pisten mit seinem 14-jährigen Sohn unterwegs war, habe jedoch zum Glück einen Helm getragen.

Heute früh berichtete der Radiosender Europe 1, Michael Schumacher hätte ein Schädeltrauma. Doch kurz darauf folgte die Entwarnung. Es handle sich um eine Gehirnerschütterung und der Weltmeister sei bei Bewusstsein, berichtete der Direktor in einer ersten Stellungsnahme gegenüber dem Radiosender Monte Carlo. „Er war geschockt, ein bisschen durchgeschüttelt, aber bei Bewusstsein.“, hieß es.

UPDATE

Wie ein französischer TV-Sender berichtet, steht es um Michael Schumacher wohl schlechter als vermutet. Er erlitt eine Hirnblutung und schwebt in Lebensgefahr. Seine Familie ist bei ihm und ein Neurochirurg aus Paris ist bereits angereist, um ihn zu behandeln. 

Laut Management erlitt er „ein Kopftrauma mit Koma, das umgehend eine neurochirurgische Behandlung erforderte”. Die Not-OP habe begonnen, 5. Tage vor seinem 45. Geburtstag.

Wir wünschen Michael Schumacher gute Besserung.


Teilen:
Geh auf die Seite von: