Von Mark Read 0
Schweres Los

Michael Jackson: Tochter Paris wird in der Schule gemobbt

Als Kind eines Mega-Stars hat man es nicht immer einfach. Paris Jackson (14) ist die Tochter der 2009 verstorbenen Musiklegende Michael Jackson. Nun erzählt sie, dass sie in der Schule regelmäßig gemobbt wird.


Seit der bewegenden Trauerfeier für Michael Jackson im Jahr 2009 kennt die ganze Welt seine zweitälteste Tochter Paris. Die mittlerweile 14-Jährige ist nicht nur hübsch, sondern verfolgt bereits eigene Karrierepläne. Sie hat ganz offensichtlich die künstlerischen Ambitionen ihres Vaters geerbt. Doch bevor es soweit ist, steht natürlich erst einmal die schulische Ausbildung auf dem Programm.

Zu seinen Lebzeiten sorgte Michael Jackson stets dafür, dass seine drei Kinder aus der Öffentlichkeit herausgehalten wurden. Er ließ sie in der Öffentlichkeit skurril anmutende Masken tragen und sorgte dafür, dass sie privat unterrichtet wurden. Mittlerweile besucht Paris aber eine private Kunstschule. Dass ihre Mitschüler dort mit dem berühmten Namen nicht gerade zimperlich umgehen, erzählte die 14-Jährige nun laut "tmz.com" in der US-Talkshow "Oprah Winfrey": "Ich werde in der Schule gemobbt."

Doch eines steht für die Teenagerin fest: "Ich lasse mich nicht unterkriegen. Wenn ich merke, jemand ist falsch zu mir, dann wehre ich mich." Von ihrem Vater habe sie gelernt, stets wachsam zu sein.

Wir wünschen Paris, dass sie aus den Mobbing-Attacken ihrer Mitschüler gestärkt hervorgeht und ihre Ziele weiterhin verfolgt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: