Von Mark Read 0

Michael Jackson: Sohn ist verliebt


Fast zwei Jahre nach dem Tod von Michael Jackson sind auch seine drei Kinder wieder ein Stück weit zur Normalität zurückgekehrt. Sicher hat sich ihr Leben seit dem unerwarteten Tod ihres Vaters drastisch verändert, aber bei ihrer Großmutter Katherine fühlen sich die Kinder wohl.

Michael Jackson achtete stets darauf, dass seine drei Kleinen in der Öffentlichkeit nur selten zu sehen waren und wenn dann nur verhüllt. Dies brachte dem jüngsten Spross des Sängers auch den Spitznamen Blanket ein. Doch ihre Großmutter möchte nicht mehr, dass die Kinder von der Öffentlichkeit abgeschirmt werden, sondern ein normales Leben führen, wie La Toya Jackson in einem Interview "TV Guide" erklärte.

"Es ist etwas, worüber meine Mutter eine Entscheidung getroffen hat. Sie hatte das Gefühl, dass sie die Kinder demaskieren wollte, sie wollte, dass sie normal sind und sie lieben es." Die Tante der Drei schwärmt regelrecht von ihnen und ihrer Entwicklung. "Es geht ihnen gut, extrem gut, ich bin sehr stolz auf sie."

Zu einem normalen Leben gehört auch, dass sie nicht zu Hause unterrichtet werden, sondern wie alle anderen in eine Schule gehen. Dort soll der 14-jährige Prince Michael ein Mädchen kennengelernt haben. Die beiden hätten sich sogar bereits verabredet und ein Date gehabt. Diese privaten Deatils verriet Tito Jackson dem "Life & Style" Magazin.

"Prince hat eine Freundin. Die beiden haben vor einer oder zwei Wochen damit angefangen, miteinander auszugehen. Er ist im Basketball-Team und spielt Football. Er hat eine normale Kindheit", so der Onkel von Prince Michael. Eine ganz normale Kindheit als Sohn von Michael Jackson haben seine Kinder wohl nicht, aber vielleicht so normal wie möglich.

Es ist allerdings fraglich, ob der King of Pop gewollt hätte, dass so private Details aus dem Leben seiner Kinder ausgeplaudert werden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: