Von Milena Schäpers 0
Dr. Murray vor Gericht

Michael Jackson: Der Prozess beginnt...

Heute begann ein Prozess, auf den die ganze Welt ihr Augenmerk richtet. Heute steht Conrad Murray, der ehemalige Leibarzt von Michael Jackson vor Gericht. Er wird wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Sein mutmaßliches Opfer war der erfolgreichste Popstar der Welt.


Der Tag, an dem die ganze Welt die erschütternde Nachricht über den Tod von Michael Jackson erfuhr, ist schon über 2 Jahre her. Heute begann in Los Angeles der Prozess des Jahres. Die Staatsanwaltschaft will beweisen, dass Murray den Herzstillstand des Popstars zu verantworten hat, und hielt heute ihr Eröffnungsplädoyer.

Conrad Murray soll Michael das Narkosemittel Propofol verabreicht haben, das außerhalb eines Krankenhauses nicht zum Einsatz kommen dürfte. Zudem soll der Arzt Jackson keine Hilfe geleistet haben, als dieser nach der Verabreichung des Medikaments ins Koma fiel.

Zunächst schien es, als wäre die Sache bereits entschieden, durch die Medien und die Staatsanwaltschaft, und selbst die Verteidigung bestreitet den Todeshergang des King of Pop nicht.

Doch der Verteidiger beharrt darauf, dass Murray an diesem Tag keine Wahl gehabt habe und sich durch die Befehle seines Patienten gezwungen sah, dies zu tun. Murray sagte aus, Michael zwang ihn, durch dessen finanzielle Abhängigkeit von Michael, ihm das Narkosemittel, das schließlich zum Herzstillstand führte, zu verabreichen.

Nun bleibt zu klären: Ist Murray wirklich im Sinne der Anklage schuldig?


Teilen:
Geh auf die Seite von: