Von Mark Read 0

Michael Douglas: er kann wieder mit Appetit essen


Diese Nachricht lässt hoffen: Der an Kehlkopfkrebs erkrankte Hollywood-Star Michael Douglas kann wieder mit Appetit essen.

Michael Douglas sah nach seiner Chemotherapie furchtbar abgemagert und ausgezehrt aus. Zuletzt wog der Schauspieler nur noch 67 Kilogramm. Sein Kampf gegen die schwere Krankheit hat ihn total aus der Bahn geworfen- innerlich, wie äußerlich.

Doch jetzt lässt eine frohe Botschaft wieder hoffen: Michael hat seinen Appetit wieder gefunden!

Endlich gibt es über Michael Douglas eine positive Meldung, und diese macht Hoffnung. Seine Familie, Freunde und seine Fans waren angesichts der beängstigenden Fotos, die Michael Douglas in einem kraftlosen und abgemagerten Zustand zeigten, zutiefst erschrocken.

Nachdem sich dann aber die erfreuliche Nachricht, dass Michael sich wieder auf eine neue Rolle vorbereite, in rasender Geschwindigkeit verbreitete und als Beweis dafür gewertet wurde, dass es ihm besser geht, gibt nun die neue positive Nachricht viel Zuversicht und den Glauben an die Genesung des beliebten Schauspielers.

Nun teilte Michaels Vater, der 93-jährige Kirk Douglas mit, dass sein Sohn anfange, sich wieder munterer zu fühlen. Diese Mitteilung macht uns alle zuversichtlich.

Dennoch hat die Kehlkopfkrebserkrankung Michaels, gegen die der Hollywood-Star so eisern und tapfer ankämpft, ihre sichtbaren Spuren hinterlassen. Der 66-jährige Oscar-Preisträger nahm etwa 20 Kilo dabei ab. Der erhebliche Gewichtsverlust zehrte enorm an seinen Kräften und die damit verbundenen Strapazen standen Michael Douglas sichtlich ins Gesicht geschrieben.

„Viel von meiner Kraft ist verloren gegangen und die Schmerzen in meinem Mund werden schlimmer“, verriet Michael Douglas noch zu Anfang des Monats. Trotzdem blickte Michael Douglas weiter tapfer und voller Hoffung in die Zukunft.

„Ich war immer ein sehr positiver Mensch und ich werde dieses Ding besiegen“, gab sich der Schauspieler zuversichtlich.

Michael ist auf dem Weg der Besserung, zumindest wollen wir alle positiv daran glauben!


Teilen:
Geh auf die Seite von: