Von Andrea Hornsteiner 1
Die Organe versagten

Michael Clarke Duncan: Neue Einzelheiten zum Tod

Michael Clarke Duncan, der liebevolle Riese aus "The Green Mile" starb am Montag mit nur 54 Jahren an einem Herzinfarkt. Seine Verlobte, die ihn leblos fand, plante bereits die gemeinsame Hochzeit.


Eine schlimme Nachricht erreichte uns heute: Der "The Green Mile"-Schauspieler Michael Clarke Duncan verstarb gestern morgen im Alter von nur 54 Jahren.

Nun gelangen immer mehr Details zu den Todesumständen an die Öffentlichkeit.

Mitte Juli erlitt der Schauspieler einen Herzinfarkt. Seine Freundin Omarosa Manigault-Stallworth soll ihn leblos gegen zweiUhr morgens vorgefunden haben. Reaktionsschnell begann sie laut “TMZ” sofort mit der Wiederbelebung bis der Notarzt eintraf. Michael Clarke Duncan wurde auf die Intensivstation gebracht, wo er unter ständiger Beobachtung stand. Doch letztendlich starb er an den Folgen des Herzinfarkts.

Jetzt berichtet "tmz.com" von weiteren Einzelheiten. So soll Michael Clarke Duncan damals angeblich ganze fünf Minuten ohne Sauerstoff verbracht haben, ehe seine Freundin Omarosa ihn fand und erste Hilfe leistete. Zwar rettete sie ihm damit das Leben, doch seine Organe sollen bleibende Schäden davongetragen haben.

Der Zustand des Schauspielers verschlechterte sich stätig.

Zuerst sollen die Nieren versagt haben, hinzu kam die Bauchspeicheldrüse und schließlich auch sein Blutdruck.

Der Körper des 54-Jährigen machte irgendwann nicht mehr mit - seine Organe versagten.

Die Ärzte sollen aber währenddessen seiner Freundin trotzdem noch Hoffnungen gemacht haben. Die soll angeblich kurz vor dem Herzinfarkt bereits die gemeinsame Hochzeit mit Michael Clarke Duncan geplant haben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: