Von Victoria Heider 0
Micaela goes Hollywood

Micaela Schäfer: Darum durfte sie auf Elton Johns Oscar Party

Als bekannt wurde, dass Micaela Schäfer auf die noble Oscarsause von Elton John darf, haben sich viele am Kopf gekratzt und sich gewundert warum. Doch nun ist raus gekommen, wie Micaela reingekommen ist.


Ja, so als sexy Starlet hat man es schon gut. Man kann z. B. ohne viel getan zu haben auf die berühmte Oscarfeier von Elton John gehen.

Um eben dort hinzukommen, hat Micaela Schäfer nur eins getan. Sie war Anhängsel von Prinz Marcus von Anhalt. Dieser ist der Adoptivsohn von Prinz Frédéric von Anhalt und verdient sein vieles Geld vor allem im erotischen Gewerbe.

Elton John hält die alljährliche Feier zu Gunsten seiner Aids-Stiftung ab und  wird sich denken: Geld stinkt nicht! Im Interview mit vip.de sagt er, "Jeder kann ein Ticket kaufen, wenn er das Geld dafür hat." Ach so!

Aber als fast-waschechter Prinz geht Marcus von Anhalt nicht an die Abendkasse und kauft sich dort eine Eintrittskarte. Die Karten hat er für seine großzügigen geldlichen Zuwendungen an die Aids-Stiftung, nebenher mit abgesahnt.

Er selbst gibt darüber genauer Auskunft,  "Weil ich immer gern viel Geld spende und auch für den guten Zweck. Auch beim Elton John seiner Aids-Foundation hab ich schon viel gespendet. Und Gönner werden belohnt mit ´ner Einladung für die Party. Und die werden dann so belohnt, dass wenn sie viel spenden, sie auch jemanden mitnehmen können."  Und dann hat er sich getreu dem Kindergeburtstags-Spiele-Klassiker wahrscheinlich gedacht: Mein linker, linker Platz ist leer, drum wünsch ich mir die Micaela her.

Prinz Markus hat bei der Oscarfete übrigens für schlappe 250.000 Dollar ein Privatkonzert mit Elton John ersteigert. Bei so viel Großzügigkeit wäre es nur fair, wenn er nächstes Jahr vielleicht mehr als nur einen Gast mitbringen dürfte.

Für mehr Neuigkeiten aus der Welt des Glanz und Glamours, könnt ihr unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: