Von Lisa Thiemann 0
Endlich ein Lebenszeichen

Mette-Marit von Norwegen muss notoperiert werden

Lange war unbekannt, wo sich Norwegens Prinzessin Mette-Marit (40) aufhält. Jetzt gibt es nach vielen Wochen ein Lebenszeichen von ihr! Die 40-Jährige soll sich momentan in Oslo aufhalten und sich in einem gesundheitlich schlechtem Zustand befinden. Die Prinzessin muss sich jetzt sogar einer Not-Operation unterziehen!

Der Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen steht eine wichtige Not-Operation bevor

Der Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen steht eine wichtige Not-Operation bevor

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Endlich wieder ein Lebenszeichen der Prinzessin! Trotzdem müssen sich die Norweger um ihre Prinzessin Mette-Marit von Norwegen weiter Sorgen machen. Ihr gesundheitlicher Zustand sei sehr kritisch – jetzt steht eine Not-Op bevor!

Das norwegische Königshaus schrieb auf ihrer Homepage: "Ihre königliche Hoheit Kornprinzessin Mette-Marit muss sich einem chirurgischen Eingriff unterziehen, bei dem der erlittene Bandscheibenvorfall entfernt wird, um die Nerven zu entlasten." Die notwendige Operation soll noch diese Woche in Oslo stattfinden. Wie lange die beliebte Prinzessin nach dem Eingriff ausfallen wird ist jedoch noch nicht bekannt.

Sie hat schon lange Probleme mit ihrer Gesundheit

Nach einem Treppensturz im Jahr 2008 hatte die 40-Jährige Prinzessin immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Dies waren der Grund dafür, dass sie oftmals wichtige Termine absagen und sich schonen musste! Ihre königlichen Pflichten hatten daher immer wieder unter ihren gesundheitlichen Problemen leiden müssen.

Kann die bevorstehende Not-Operation die Situation nun verbessern oder wird sich Mette-Marit mit ihren Rückenproblemen auch in Zukunft arrangieren müssen? Wir wünschen ihr jedenfalls alles Gute und eine schnelle Besserung!

Hier seht ihr Familienfotos der norwegischen Königsfamilie!


Teilen:
Geh auf die Seite von: