Von Stephanie Neuberger 0
12 Jahre Ehe

Mette-Marit und Haakon feiern Hochzeitstag

Heute vor 12 Jahren wurde in Norwegen die Hochzeit von Mette-Marit und Haakon gefeiert. Das Paar kämpfte für ihre Liebe und überwand so manche Hürde. Doch es hat sich gelohnt. Noch heute sind die beiden sehr verliebt.


Die Beziehung von Mette-Marit (39) und Haakon (40) stand zu Beginn unter keinem guten Stern. Sie war eine Frau, die eine wilde Vergangenheit hatte und ein uneheliches Kind. Er der Kronprinz von Norwegen, der irgendwann König werden würde. Auf den ersten Blick ein ungleiches Paar.

Die große Liebe

Zu Anfang gab es nicht nur Befürworter für diese Beziehung. Im Gegenteil. Sie wurde in der Öffentlichkeit aufgrund der skandalträchtigen Vergangenheit von Mette-Marit eher skeptisch betrachtet. Öffentlich wurde die Frage gestellt, ob diese Frau die Richtige für einen Kronprinz sei und ob sie überhaupt dem Anspruch an eine Prinzessin genügt.

Als Mette-Marit und Haakon am 25. August 2001 heirateten, war es ein Sieg für ihre Liebe. Denn der Prinz ließ sich nicht beirren und machte Mette-Marit zu seiner Frau und nahm auch ihren unehelichen Sohn Marius an. Ihre Liebe wurde außerdem mit zwei gemeinsamen Kindern gekrönt.

Die beiden hatten es sicherlich nicht immer leicht und mussten viele Hürden überwinden. Doch schaut man sich das Paar heute an, dann sind wohl alle Zweifel verfolgen. Die Kronprinzessin ist beim Volk sehr beliebt. Sie ist bodenständig und volksnah. Und was wohl am Wichtigsten ist, die beiden wirken heute ebenso verliebt wie damals.

Mit ihrem heutigen 12. Hochzeitstag beweisen sie allen Zweiflern von damals, dass sie zusammengehören.

Wir wünschen ihnen alles Gute und hoffen, dass das Paar weiterhin so verliebt und glücklich bleibt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: