Von Mark Read 0

Mesut Özil: Gerüchte um Trennung


Erst in den vergangenen Wochen hatten sich die Schlagzeilen um Mesut Özil gelegt: bis zur Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika gehörte er zu den weniger präsenten Fußballern der Bundesliga, doch in Südafrika konnte er gleich mehrfach punkten und wurde zum deutschen Nationalhelden. Auch sein Privatleben rückte zunehmend in den Fokus, und schnell interessierten sich immer mehr Medien für seine Beziehung zu Sarah Connors jüngerer Schwester, Anna-Maria Lagerblom.

Noch nach seinem Wechsel von Werder Bremen zu Real Madrid und seinem Umzug nach Spanien im Sommer des Jahres schien das Verhältnis harmonisch: Anna-Maria Lagerblom, die um seinetwillen zum Islam konvertiert war, folgte ihm zusammen mit ihrem achtjährigen Sohn Montry. Doch vor Kurzem tauchten in der türkischen Tageszeitung Hürriyet Gerüchte über eine angebliche Trennung der Beiden auf: ein Insider wird darin zitiert, der davon berichtet, Mesut Özil und Anna-Maria Lagerblom haben sich getrennt, da sie sich auseinandergelebt hätten. Angeblich wollte sich der ehrgeizige Fußballer voll und ganz auf seine Sport-Karriere konzentrieren.

Das allein mag glaubwürdig sein, hat er es immerhin binnen weniger Wochen in die Stamm-Mannschaft von Real Madrid geschafft - doch nun will die BILD aus sicherer Quelle erfahren haben, dass diese Gerüchte völlig haltlos seien. Demnach sei Anna-Maria Lagerblom bei Mesut Özil in sein Haus in Madrid eingezogen und habe ihren Sohn auf eine internationale Schule geschickt. Dies dürfte vor allem die Lebensgefährtinnen der Spieler des SV Werder Bremen erfreuen, angelte sich die Schwester von Sarah Connor doch zuvor mit den Fußballern Lagerblohm und Magnin ebenfalls zwei Spieler der Bremer, so wie es auch Özil war, als die Beiden zusammenkamen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: