Von Mark Read 0
Er will bleiben

Mesut Özil: Für immer Real Madrid?

Seit der rauschenden WM 2010 spielt Meust Özil beim spanischen Spitzenklub Real Madrid. Und daran soll sich auch so schnell nichts ändern. Der deutsche Nationalspieler will die "Königlichen" nach eigener Aussage nie mehr verlassen.


Mit gerade einmal 23 Jahren schon über 30 Länderspiele auf dem Buckel zu haben - das können nicht viele Fußballer von sich behaupten. Mesut Özil schon. Der deutsche Mittelfeldstar schaffte bei der WM 2010 den internationalen Durchbruch und wechselte anschließend von Werder Bremen zu Real Madrid. Im spanischen Star-Ensemble setzte er sich auf Anhieb durch und gehört trotz eines leichten Durchhängers in der Hinrunde der laufenden Saison zu den großen Stars des europäischen Fußballs.

Im Interview mit "kicker"-Sportmagazin sprach Özil nun ausgiebig über die laufende Real-Saison und seine Zukunftsplanungen. Dass ihm vor Weihnachten teils heftige Kritik der spanischen Medien entgegenschlug, hat er längst verkraftet: "Ich habe viel daraus gelernt. Es hat mich stärker gemacht. Ich bin auf dem Platz intelligenter geworden." Zu seinem Trainer José Mourinho pflegt Özil ein gutes Verhältnis, und seit einigen Wochen zahlt er das Vertrauen auch wieder mit Leistung auf dem Platz zurück.

Überhaupt fühlt sich Özil bei Real pudelwohl und denkt überhaupt nicht daran, den Klub zu verlassen. "Ich will meine Karriere bei Real Madrid beenden. Ich meine das ganz im Ernst. Auch wenn das hart wird. Das hier ist der größte Klub der Welt", so der 23-Jährige. Er wisse zwar, dass die Verantwortlichen in den nächsten Jahren neue, junge Spieler einkaufen werden. "Doch ich will Teil dieser Zukunft sein", so Özil. Das werden die Verantwortlichen in Madrid gerne hören. Andererseits wäre es durchaus schön, einen Ballkünstler wie Özil wieder in der Bundesliga zaubern zu sehen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: