Von Mark Read 1
Große Pläne

Menowin Fröhlich: Für Deutschland zum Eurovision Song Contest?

Nach dem Ende seiner Haftstrafe will der ehemalige "DSDS"-Star Menowin Fröhlich nun endlich voll durchstarten. Sein erstes Album wird am 29. Juni veröffentlicht, doch Menowin denkt schon weiter in die Zukunft.


Bis Weihnachten 2011 saß Menowin Fröhlich in Haft. Nun gibt sich der 26-Jährige, der 2010 bei "DSDS" Zweiter hinter Mehrzad Marashi wurde, geläutert und will sich nur noch auf die Musik konzentrieren. Sein erstes Album "White Chocolate" steht in den Startlöchern und soll ab dem 29. Juni die Charts stürmen. Doch Fröhlich denkt bereits an größere Pläne.

Wie er gegenüber "klatsch-tratsch.de" verkündete, wäre er keineswegs abgeneigt, Deutschland im nächsten Jahr beim Eurovision Song Contest zu vertreten. "Absolut! Ganz ehrlich, warum sollte ich mein Land nicht vertreten, das ist eine gute Idee. Vielleicht würde ich es ja schaffen, den Titel wieder nach Deutschland zu holen!", so der Sänger. Doch natürlich kann niemand einfach so für Deutschland singen, er müsste erst offiziell zum Kandidaten ernannt werden - und dafür müsste er sich vermutlich gegen Konkurrenz durchsetzen.

Bis es soweit ist, kann sich Menowin jedenfalls über die Veröffentlichung seines Albums "White Chocolate" freuen, dem er ganz selbstbewusst schonmal einen großen Erfolg prophezeiht: "Natürlich bin ich selbstbewusst, ich find meine Songs geil." Die Reaktionen der Fans auf den ersten Konzerten haben ihm gezeigt, dass die Lieder gut ankommen. Wir sind gespannt, wie sich die Karriere des einstigen Sorgenkindes entwickelt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: