Von Lena Gertzen 0
Jetzt spricht Menderes!

Menderes rechnet mit DSDS-Kandidaten ab

Bei DSDS ist Menderes Bagci längst nicht mehr wegzudenken. Auch in der aktuellen Staffel ist der Kult-Kandidat wieder dabei und sorgt mit seinen verrückten Tanzeinlagen und seiner außergewöhnlichen Stimme für die nötige Unterhaltung bei der Suche nach Deutschlands Superstar.


Der 30-jährige Sänger Menderes ist als extrem hartnäckiger und stets gut gelaunter Paradiesvogel bei DSDS bekannt. Dieses Jahr war er bereits das elfte Mal in Folge bei DSDS zu sehen, durfte sogar zum dritten Mal in den Recall. Doch leider hat es auch dieses Jahr für Menderes nicht geklappt: Er musste nach seiner letzten Performance auf Kuba seine Koffer packen und die Heimreise antreten.

Lästerein bei DSDS

Nachdem Menderes und seine Teamkollegen für ihren Auftritt vernichtende Kritik von Dieter Bohlen und dem Rest der Jury einstecken mussten, rechnet er heute auf seiner Facebook-Seite mit dem 16-jährigen Mitstreiter Marcel ab. 

"Schön war es natürlich mitzubekommen, dass Marcel hinterher vor der Kamera gesagt hat, dass er es schon geahnt hat, dass das Ganze mit mir in einer Gruppe sowieso zum Scheitern verurteilt war!", schimpft Menderes und schreibt weiter "...er hat über mich noch viel mehr gelästert, was aber nicht ausgestrahlt wurde! Ich finde sowas gehört sich nicht! Ich habe das von Marcel nicht erwartet, da wir uns eigentlich gut verstanden haben".

Menderes Fans stehen zu ihm

In seinem Facebook-Post wirft Menderes Marcel auch noch vor, die Gruppe zu einem Song überredet zu haben, den der Teenie bereits auswendig konnte und schon heimlich geübt hatte. Über seine Teamkollegen Daniel und Burak hat Menderes nur positives zu sagen und stellt klar: "Zwischen uns ist alles im grünen Bereich".

Menderes Fans stehen in jedem Fall zu ihm. Kommentare wie "Ich bewundere dich!! Noch NIE hat jemand so sehr für seinen Traum gekämpft wie du...Respekt!" und "Mach weiter für deine Fans!!" sollten den Sänger in dieser schweren Zeit wieder aufbauen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: