Von Manuela Hans 0
Scheidung nach 18 Jahren

Melanie Griffith: Fast nichts mehr sichtbar von ihrem „Antonio“-Tattoo

Melanie Griffith lässt ihr "Antonio"-Tattoo entfernen

Melanie Griffith lässt ihr "Antonio"-Tattoo entfernen

(© Getty Images)

Es war eine der überraschendsten Trennungen der letzten Jahre – Melanie Griffith und Antonio Banderas ließen sich 2015 scheiden! Aus diesem Anlass lässt sich die Schauspielerin nun auch das einstige Liebestattoo entfernen. Bei ihrem Auftritt bei den ELLE Women In Hollywood Awards sieht man von dem Tattoo kaum mehr etwas.

Die Ehe von Melanie Griffith (58) und Antonio Banderas (55) gehörte zu den beständigsten Hollywoods. Doch nach 18 gemeinsamen Jahren war dann alles vorbei! Die beiden ließen sich 2015 scheiden und auch das „Antonio“-Tattoo auf Melanies Arm sollte verschwinden. Nach und nach verblasst das einstige Liebestattoo immer mehr. Auf den neuesten Bildern von Melanie Griffith ist es kaum mehr zu sehen.

Gemeinsam mit ihrer Mutter Tippi Hedren (85) und ihren beiden Töchtern, Dakota Johnson (26) und Stella Banderas (19), erschien die Schauspielerin zu den diesjährigen ELLE Women Awards. Dabei setzten die Damen auf die Farbe Schwarz und gaben ein elegantes Quartett ab. Auffällig war dabei, dass das Liebestattoo von Melanie Griffith, das sie sich einst für ihren Ex-Mann Antonio Banderas stechen ließ, kaum mehr sichtbar ist.

Sieht so aus, als würde Melanie nun auch mit dem fast komplett entfernten Tattoo mit ihrer gescheiterten Ehe abschließen. Aber nicht nur damit machte sie in letzter Zeit Schlagzeilen, auch ihr verändertes Aussehen machte sie zum Gesprächsthema.

Galerie: Stars und ihre Mütter!

 
Quiz icon
Frage 1 von 11

Fashion & Beauty Quiz Was ist Contouring?