Von Nils Reschke 0
Fußball-Bundesliga

Meister-Check: Feiert Borussia Dortmund schon Samstag den Titel?

Noch ist alles rechnerisch möglich. Alleine die Bayern wollen nicht mehr so recht an die Meisterschale glauben. Sie haben mehr oder weniger Real Madrid und das Rückspiel in der Champions League im Kopf. Promipool.de sagt euch, in welchem Fall sich der BVB feiern lassen darf.


Norbert Dickel ist spätestens seit dem Pokalsieg von Borussia Dortmund 1989 gegen Werder Bremen Kultfigur bei den Anhängern der Schwarz-Gelben. Dickel ist ebenso Stadionsprecher und brachte es mit seinem – vorsichtig formuliert – emotionalen Kommentieren für das BVB-Radio zu eher zweifelhaften Ruhm. Jetzt probierte eine Journalistin ihr Glück bei „Nobbi“ mit einer spitzfindigen Frage. Wann denn Borussia Dortmund die Meisterschaft am Samstag feiere – um 17.15 Uhr, oder erst um 20.15 Uhr? Norbert Dickel stutzte einen Moment, überlegte, sagte dann: „Das ist mir wirklich egal. Hauptsache wir holen die Schale nach Dortmund. Am liebsten natürlich schon am Samstag.“

Hintergrund der Frage ist natürlich folgender: Der FC Bayern München gastiert am Samstag im Rahmen des 32. Spieltags in der Fußball-Bundesliga beim einstigen Erzrivalen aus Bremen im Weserstadion. Wenn die Mannschaft von Jupp Heynckes dort verliert, hätten die Grün-Weißen den BVB schon zum Meister gemacht, bevor dessen Match im Signal-Iduna-Park überhaupt angepfiffen wird. Ab 18.30 Uhr trifft Dortmund dann nämlich erst auf Borussia Mönchengladbach. Die Fohlen wiederum werden selbst alles daran setzen, um zu gewinnen, denn ihnen winkt noch Rang drei und damit die direkte Qualifikation für die Gruppenphase in der Champions League. Momentan ist Schalke 04 noch Dritter. Es bleibt also spannend.

Zurück zur Ausgangslage: Verlieren die Bayern also in Bremen, ist Dortmund sicher Meister. Selbst wenn Werder den Münchnern ein Unentschieden abtrotzt, was für die Elf von Thomas Schaaf im Kampf um die Europa League wiederum viel zu wenig wäre, machen sie den BVB zum Meister, ganz egal, wie Dortmund gegen Gladbach spielt. Legt hingegen der FC Bayern München im Weserstadion einen Sieg vor, ist der Titelverteidiger gefragt. Spielt Borussia Dortmund dann nämlich nur unentschieden oder verliert sogar, ist die Meisterschaft zumindest rechnerisch noch offen und die Feierlichkeiten der Dortmunder Fans müssten warten. Feiern wollen die Profis von Borussia Dortmund ohnehin erst am 13. Mai. Dem Tag, nach dem Pokalfinale in Berlin. Der Gegner dort heißt – richtig – Bayern München. Meisterschale oder gar das Double? Zumindest eine Frage kann Borussia Dortmund am Samstagabend bereits beantworten.


Teilen:
Geh auf die Seite von: