Von Jasmin Pospiech 0
Kein Sexsymbol

Megan Fox: Sie möchte ernst genommen werden

Hollywoodstar Megan Fox ist auf dem Cover der neuesten Ausgabe des "Esquire"-Magazins zu sehen und macht ihrem Sexsymbol-Image mal wieder alle Ehre. Doch im Interview dazu kommt alles ganz anders...


Megan Fox (26) gilt seit dem Action-Blockbuster "Transformers" als DAS neue Sexsymbol Hollywoods.

Doch auch die Geburt von Söhnchen Noah vor wenigen Monaten konnte diesem Image nichts anhaben.

Auf dem Cover der neuesten Ausgabe des "Esquire"-Magazins lässt sie tief blicken und betört mit ihrem Schmollmund und dem lasziven Blick die Männerwelt.

Sie trägt dabei ein Hauch aus Nichts, einen transparenten, schwarzen BH, eine schwarze Unterhose und eine weit aufgeknöpfte Seidenbluse in derselben Farbe.

Doch im Interview selbst kritisierte sie, dass sie von den Medien und der Traumfabrik nur auf ihr Sex-Image reduziert werde, das sie ein Bild von der "This is 40"-Darstellerin kreiert haben, dem sie nicht mehr gerecht werden möchte.

Stattdessen möchte sie als das wahrgenommen werden, was sie wirklich sein will: eine ernstzunehmende Schauspielerin.

Dennoch fragt man sich bei den erotischen Bildern im Magazin, die viel nackte Haut zeigen, wie das zusammenpassen soll.


Teilen:
Geh auf die Seite von: