Von Mark Read 0

Megan Fox: Hatte sie eine Affäre mit Shia LaBeouf?


Ob sich das nicht zu einem mittleren Skandal für Megan Fox entwickeln könnte? Die sexy Schauspielerin ist ja immerhin verheiratet, und zwar mit Brian Austin Green. Das Geständnis von Plaudertasche und "Transformers"- Kollege Shia LaBeouf: „Ich hatte am Set des ersten 'Transformers'-Streifens eine Affäre mit Megan Fox“, könnte zu einer erneuten Hollywood-Trennung führen…

Die Frage ist, ob man Shia LaBeouf überhaupt ernst nimmt, denn der Typ hatte ja schon immer ein ziemlich loses Mundwerk. Doch ob sich sexy Megan diese skandalöse Behauptung von ihrem Schauspiel-Kollegen so einfach gefallen lässt? Wohl eher nicht, denn welche verheiratete Frau will schon in dem Magazin „Details“ in einem Interview nachlesen, dass sie eine heiße Affäre mit einem Kollegen hatte?

Im Interview plauderte LaBeouf munter drauf los, natürlich ohne Rücksicht auf Verluste: „Man ist für sechs Monate mit jemandem am Set, der total auf dich stehen soll und den du selbst heiß finden sollst. Ich habe die Trennung von Arbeit und Privatleben in diesem Zusammenhang noch nie so ganz verstanden. Aber die Zeit, die ich mit Megan verbracht habe, war unser eigenes Ding. Ich denke, man kann die Chemie auf der Leinwand spüren“.

Wie bitte? Will LaBeouf eventuell nur mit der Behauptung von den extrem schlechten Film-Kritiken ablenken? Durchaus möglich, denn der neue „Transformers“-Film wurde soeben von den Kritikern in sämtlichen Medien gnadenlos zerrissen! Das Machwerk wurde sogar als absolut „hirnlos“ von der „Chicago Tribune“ tituliert.

Es liegt also durchaus nahe, dass LaBeouf mit der Affären-Behauptung die Menschen trotzdem ins Kino ziehen will! Nur, wenn das auf Kosten eines anderen geht, so ist das mehr als nur schäbig! Und die verheiratete Fox wird ganz sicher vor Wut schäumen!


Teilen:
Geh auf die Seite von: