Von Stephanie Neuberger 0
Sie stellte ihm ein Ultimatum

Megan Fox: Baby sorgt für Krise mit Brian Austin Green

Megan Fox und Brian Austin Green sind seit ein paar Wochen Eltern von Baby Noah. Doch der Kleine hält seine Eltern ganz schön auf Trab und beide sind völlig erschöpft. Jetzt stellte Megan ihrem Liebsten ein Ultimatum, um ihre Beziehung zu retten.


Megan Fox und Brian Austin Green freuten sich vor einigen Wochen über die Geburt ihres ersten gemeinsamen Kindes. Noah ist ihr großer Schatz und macht beide unheimlich glücklich. Aber Eltern zu sein, ist nicht leicht, vor allem nicht, wenn der Kleine nicht durchschläft. Brian und Megan machten eine schwere Phase durch, in der beide erschöpft und misslaunig waren.

Die Schauspielerin wollte es ohne Hilfe schaffen, was sie nun als Fehler betrachtet. "Ich habe mir keine Hilfskraft angestellt, weil ich meine eigenen Fähigkeiten überschätzt habe“, erklärt sie im Interview mit der britischen Zeitung Daily Mirror. „Ich hatte keine Ahnung, wie schwierig Babys sein können. Deshalb waren Brian und ich erschöpft. Man schläft nie und ist die ganze Nacht wach und dein ganzes Leben ist diesem kleinen Geschöpf gewidmet, das dich die ganze Zeit braucht.“

Diese Erschöpfung wirkte sich auch auf ihre Beziehung aus und so kam Megan Fox zum Schluss: Entweder sie holen sich Hilfe oder sie gehen sich früher oder später an die Gurgel. „Vor zwei Wochen habe ich zu Brian gesagt: ,Wir müssen uns eine Nachtschwester besorgen oder wir werden uns scheiden lassen, weil jemand in diesem Haus schlafen muss – oder wir bringen uns gegenseitig um!“

Aber auch wenn die vergangenen Wochen sehr anstrengend waren, sind Brian Austin Green und Megan Fox ganz verliebt in ihren Sohn. Noah ist ihr Glück und mit einer Nachtschwester wird auch die Beziehung der beiden sicherlich wieder wunderbar werden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: