Von Lisa Winder 2
Oranje-Thron

Maxima wird Königin

Gestern Abend gab die niederländische Königin Beatrix ihren Rücktritt bekannt. Ihr Sohn Prinz Willem-Alexander wird ab April 2013 ihren Platz einnehmen. Kronprinzessin Máxima wird nicht nur Prinzgemahlin werden, sie wird zur Königin ernannt.


Königin Beatrix hat gestern Abend offiziell bestätigt, dass sie ihr Amt nieder legen wird. Ihr Sohn, Prinz Willem-Alexander, wird ihr ein würdiger Nachfolger sein.

Eine Überraschung ist jedoch, dass Willem-Alexanders Frau Máxima, den Titel Königin tragen wird und nicht nur etwa "Prinzgemahlin".

Máxima ist die Tochter eines argentinischen Funktionärs. In ihrer Studienzeit war sie ein Partygirl und ließ nichts anbrennen. Doch dann traf sie ihre große Liebe Willem-Alexander. Das niederländische Volk war der Beziehung gegenüber sehr skeptisch.

Im Jahr 2002 heirateten Willem-Alexander und Máxima. Die Holländer sind dafür bekannt nicht nachträglich zu sein und schlossen Máxima dann doch schnell in ihr Herz.

Máxima verzauberte die Niederländer mit ihrem Charme und ihrer natürlichen Art. Der größte stolz der Nation sind die drei süßen Prinzessinnen, Amalia (8), Alexia (7) und Ariane (6).

Hier noch ein Auszug aus Königin Beatrix Rücktrittsrede:

"Wie Sie alle wissen, hoffe ich in einigen Tagen meinen 75. Geburtstag zu feiern. Ich bin dankbar, dass es mir vergönnt ist, diesem Tag bei guter Gesundheit entgegen zu sehen. Ende diesen Jahres werden wir der Tatsache gedenken, dass unser Land vor 200 Jahren ein Königreich wurde, womit in unserer Geschichte eine neue Ära anbrach.

Ich trete nicht ab, weil mir das Amt zu schwer geworden ist, sondern aus der Überzeugung, dass die Verantwortung für unser Land nun in den Händen einer neuen Generation liegen muss. Mit größtem Vertrauen werde ich am 30. April diesen Jahres die Regentschaft an meinen Sohn, den Prinzen von Oranje, übertragen.

Er und seine Frau, Prinzessin Máxima, sind bestens auf ihre zukünftige Aufgabe vorbereitet. Sie werden unserem Land mit Hingabe dienen, treu die Verfassung einhalten und mit all ihren Talenten der Regentschaft ihre eigene Prägung geben".


Teilen:
Geh auf die Seite von: