Von Fabienne Claudinon 0
Im „Promipool“-Interview

Max von der Groeben: „Ich kann mir definitiv ‚Fack Ju Göhte 3‘ vorstellen.“

Max von der Groeben  bei einer Veranstaltung des Filmfestes München

Max von der Groeben bei den Shocking Shorts Awards in München

(© Getty Images)

Als „Danger“ in „Fack Ju Göhte“ verzauberte Max von der Groeben die Mädchenwelt. In dem erfolgreichen Film verkörpert der Schauspieler den Pausenboss und Klassenanführer und begeistert mit seiner Rolle Millionen von Zuschauern. Am Rande der Shocking Shorts Awards in München sprach Max mit „Promipool“ über „Fack Ju Göhte 3“, die Zusammenarbeit mit Elyas M’Barek und seine neuen Projekte.

Max von der Groeben (24) gehört definitiv zu der Top 10 der deutschen Nachwuchsschauspieler. Der 24-Jährige dürfte den meisten Teenies als „Danger“ aus „Fack Ju Göhte“ bekannt sein. In seiner Rolle verzaubert er nicht nur die Mädchen im Film, sondern auch das Publikum. Doch Max kann auch ernste Rollen spielen. Dies bewies der Schauspieler bereits lange vor „Fack Ju Göhte“. Unter anderem mit seinen Rollen in „Inklusion- Gemeinsam anders“  und „Polizeiruf 110- Eine andere Welt“, für die er 2013 mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet wurde. Zuletzt war Max in dem „Tatort" "Mia san jetzt da wo’s weh tut“ zu sehen.

„Benny“ im Münchner Tatort

Im „Tatort“ spielt er den Wäschereifahrer „Benny“, der sich in die Prostituierte „Mia“ verliebt und aus Liebe zu ihr zwei Männer umbringt. „Promipool“ verriet Max am Rande der „Shocking Shorts Awards“ in München, dass er sich lange auf diese Rolle vorbereitet habe. Er habe viel und schon früh mit dem Regisseur Max Färberböck (65) gesprochen und dieser „fand das super, was ich gemacht habe“. Auf die Frage ob er sich eine Rolle als Kommissar vorstellen könnte, antwortet Max von der Groeben: „Grundsätzlich würde ich das jetzt mal nicht ausschlagen, aber bis jetzt musste ich mich ja noch nicht damit auseinandersetzten, weil noch keine Anfrage kam. Aber warum nicht?“

„Fack Ju Göhte 3“?

In „Fack Ju Göhte“ spielte Max von der Groeben den Klassenanführer „Danger“. Der Film sowie seine Fortsetzung zählen zu den erfolgreichsten deutschen Produktionen aller Zeiten und begeisterte ein Millionenpublikum. Da stellt sich natürlich die Frage nach Teil 3. Darauf angesprochen, sagte der 24-Jährige: „Ich kann es mir definitiv vorstellen!“  Doch tatsächlich weiß Max nicht, ob es einen dritten Teil geben wird, wie er „Promipool“ verriet. „Das wird sich zeigen.“ 

„Elyas ist ein super Typ“

Lust hätte der Schauspieler auf jeden Fall: „Es war eine wahnsinnige Spielfreude. Gerade wenn du mit so vielen jungen Leuten zusammenarbeitest.“ Trotz der anstrengenden Dreharbeiten und langen Tage in Thailand schwärmt der „Danger“-Darsteller: „Bei Teil 2 kannten wir uns alle schon. Das war super easy und hat wahnsinnig Spaß gemacht.“ Auch an die Zusammenarbeit mit Elyas M'Barek (34), der im Film den Lehrer „Zeki Müller“ spielt, hat Max durchweg positiv in Erinnerung: „Elyas ist ein super Typ. Völlig cool und ein Profi. Es hat sehr großen Spaß mit ihm gemacht.“

Wir dürfen also auf einen dritten Teil von „Fack Ju Göhte“ hoffen. Doch jetzt dreht Max von der Groeben im Sommer erst einmal die Fortsetzung von „Bibi & Tina“, wie er uns verriet. Außerdem besucht er die Schauspielschule in München. Wir sind uns sicher, dass wir noch viel von dem Schauspieler hören werden!

Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?