Von Nils Reschke 0
Kult-Kaiser mit Fehlstart

Matze Knop kämpft sich bei „Schlag den Star“ zurück und siegt

Zwischendurch beschlichen Matze Knop Gedanken wie: „Das war keine gute Idee, hier teilzunehmen.“ Am Ende aber riss der Comedian in „Schlag den Star“ das Ruder noch rum.


Wenn die Gameshow „Schlag den Raab“ in die Sommerpause geht, hat es sich bei ProSieben fast schon zur Tradition entwickelt, stattdessen in „Schlag den Star“ einen Prominenten in die Wetkämpfe gegen einen Kandidaten zu schicken. Doch dieses Konzept geht lange nicht so gut auf, wie wenn „Meister Raab“ höchstpersönlich in den Ring steigt. Dieses Mal war Comedian Matze Knop zu Gast.

Und der lag schon meilenweit hinten, ehe er eine furiose Aufholjagd gegen Kandidat Jan, einen 33-jährigen Steuerberater, startete und am Ende mit 26:10 siegte. In der mittlerweile 17 Ausgabe von „Schlag den Star“ war Matze Knop damit erst der sechste Promi, der dem weniger berühmten Kandidaten ein Schnippchen schlagen konnte. Daran konnte auch Stefan Raab nichts ändern, der ja vom Kandidaten in einem Match als Joker eingesetzt werden kann.

Matze Knop hatte zwischenzeitlich gar kein gutes Gefühl

„Schlag den Star“ bleibt in jedem Fall eine unangenehme Sache für die prominenten Gäste. Das bestätigte hinterher auch Matze Knop, der ja gerne mal Reiner Calmund, Jürgen Klopp und Kult-Kaiser Franz Beckenbauer in einer Person ist: Natürlich habe er Angst vor eine Blamage gehabt und zwischendurch gedacht: „Jetzt zuhause auf dem Sofa sitzen, wäre auch nicht schlecht.“ Aber so schlecht stellte sich Matze Knop dann ja doch nicht an. Der Sieg war seiner. In der nächsten Ausgabe von „Schlag den Star“ am 20. Juli tritt dann Sven Hannawald in den Ring.


Teilen:
Geh auf die Seite von: