Von Andrea Hornsteiner 0
Olympia-Aus

Matthias Steiner: Unter 196 Kilo begraben!

Vor laufenden Kameras mussten wir gestern Abend mitansehen, wie einer unserer Lieblingsathleten Matthias Steiner von einer fast 200 kg schweren Hantel begraben wurde! Neben leichterern Verletzungen und einem Schock bedeutete das das Olympias-Aus für den 29-Jährigen!


Dass Gewichtheben die schwerste olympische Disziplin ist, konnte man gestern Abend wieder einmal sehen. Für Matthias Steiner wurde es sogar richtig gefährlich!

Der deutsche Olympiassieger von 2008 wurde von einer 196 Kilo schweren Hantel begraben!

Bei seinem zweiten Versuch, die schwere Last zu stemmen, bricht er darunter zusammen. Die schwere Hantel fällt dem 29-Jährigen zuerst in den Nacken, dann sogar ins Gesicht! Zum Schluss rollt sie schließlich auch noch über sein Bein!

Ein Riesenschock! Sofort wird er hinter der Bühne behandelt, kann sogar noch selbst aufstehen. Doch zum dritten Versuch kam es natürlich nicht mehr.

Das bedeutete das Olympia-Aus für Matthias Steiner!

Der sympathische Deutsch österreichischer Herkunft wurde sofort in eine Klinik gebracht. Ein leitender Arzt sagte: "Er wird untersucht, damit wir Verletzungen an der Wirbelsäule ausschließen können. Matthias Steiner taten der Rücken und der Nacken sehr weh."

Wir wünschen dem Athleten gute Besserung!


Teilen:
Geh auf die Seite von: