Von Lena Gulder 0
Womanizer oder Familienmensch?

Matthias Schweighöfer: Seine Meinung zu One-Night-Stands

Matthias Schweighöfer ist in den letzten Jahren zu einer der wichtigsten Personen im Filmbusiness aufgestiegen. Klar, dass ihn sämtliche Frauen umwerben. Doch ist der Schauspieler und Produzent wirklich so leicht zu haben? Jetzt verriet er seine Meinung zu One-Night-Stands.

Matthias Schweighöfer spricht über One-Night-Stands

Matthias Schweighöfer ist glücklicher Familienvater

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Heute Abend ist Matthias Schweighöfer im Fernsehen zu bewundern. Der 33-Jährige sorgt um 20.15 Uhr auf RTL in „Rubbeldiekatz“ für einiges Chaos und verdreht natürlich wieder einer Frau den Kopf. Auch im wahren Leben ist der Schauspieler ein Frauenmagnet und müsste für einen One-Night-Stand bestimmt nicht viel tun.

Matthias Schweighöfer ist kein“ Jäger-und-Sammler“

Doch Matthias Schweighöfer setzt in der Liebe eher auf Altbewährtes, wie er im Interview mit „Freundin“ erzählt. So überlässt er bedeutungslose Nächte mit unbekannten Frauen lieber anderen. Das heißt aber nicht, dass er nicht gerne den Eroberer spielt, was er als "Jäger-und-Sammler-Ding" beschreibt.

Der Schauspieler ist stolzer Vater von zwei Kindern

Der Kinostar hat bereits eine Familie, die im Februar um ein weiteres Mitglied erweitert wurde. Auch wenn Matthias Schweighöfer nichts über sein Liebesleben preisgibt, soll er wieder glücklich mit seiner Langzeitfreundin Ani liiert sein. Der Schauspieler ist eben ein erfolgreicher Sammler, der nicht mehr auf die Jagd muss!

Jetzt bei PROMIPOOL anmelden! Tolle Überraschungen und Geschenke warten auf dich! Und so einfach geht es:


Teilen:
Geh auf die Seite von: