Von Nils Reschke 0
Neuer Film „Vaterfreuden“

Matthias Schweighöfer grüßt halbnackt aus dem Freibad

Ein kurzer Gruß aus dem Freibad, und schon ist es um die weiblichen Fans von Matthias Schweighöfer geschehen. Das mag daran liegen, dass der Schauspieler nur mit einem Handtuch um die Hüften bekleidet war.


Den Daumen in die Luft gestreckt und oben ohne, nur mit einem Handtuch um die Hüften geschwungen – so posiert Matthias Schweighöfer in seinem neusten Foto, das der deutsche Schauspieler jetzt auf Facebook veröffentlichte und für seine Fans dabei folgende Botschaft hinterließ: „Viele Grüße aus dem Freibad! Drehen kann so schön sein!“

Kaum stand das Bild des frechen Berliners online, überschlug sich die weibliche Anhängerschaft auch prompt mit Kommentaren, denn es ist nicht zu übersehen, dass Herr Schweighöfer offenbar für seinen neuen Film auch ordentlich die „Muckibude“ besucht hat. „Vaterfreuden“ heißt der neue Streifen, für den Matthias Schweighöfer aktuell vor der Kamera steht.

Matthias Schweighöfer rührt die Werbetrommel

Der 32-Jährige verzieht auf dem Foto allerdings ein Gesicht wie sieben Tage Regenwetter. Ob ihm die Nackidei-Rolle dann vielleicht doch gar nicht solch einen Spaß macht, wie er alle wissen lassen will? Unter dem Strich bleibt die Erkenntnis, dass ein alter Leitspruch bis heute seine Gültigkeit hat: Denn „Sex sells“. Und was tut man nicht alles, um ein wenig Promotion für den neuen Film zu machen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: