Von Kathy Yaruchyk 0
Familienmensch

Matthias Schweighöfer findet Fame-Bitches furchtbar

Matthias Schweighöfer ist derzeit wohl einer der begehrtesten Singles in Deutschland und er hat genaue Vorstellungen von einer Beziehung: Der Schauspieler ist ein absoluter Familienmensch und mit Fame-Bitches kann er ganz und garnichts anfangen.


Im Interview mit der "Bild am Sonntag" spricht der beliebte Schauspieler Matthias Schweighöfer (31) offen über Job, Familie und sein Single-Leben.

Der 31- Jährige ist ein vielbeschäftigter Mann: Für den Film "Der Schlussmacher" führte er Regie, schrieb das Drehbuch und spielte die Hauptrolle. Nun will er sich bald eine viermonatige Auszeit gönnen und in den Urlaub fahren- mit der Familie. Dazu zählen seine kleine Tochter Greta (4) und seine Ex-Freundin Ani: "Aber wenn Ani bis dahin ’nen neuen Typen hat, wird das wohl ein einsamer Urlaub. Dann fahre ich die Route 66", so Matthias.

Der Schauspieler gibt zu, ein absoluter Familienmensch zu sein, der die Single-Zeit nicht azsnutzt: "Das interessiert mich nicht, ich bin ein Familienmensch. Und überhaupt: Welche Frau will mich schon? Welche Frau möchte mit einem Typen zusammen sein, der sechs Tage die Woche nicht da ist?"

Was er überhaupt nicht abhaben kann, sind Frauen, die sich gezielt berühmte Männer suchen: "Da sind doch bloß irgendwelche Fame-Bitches, die dich nur wollen, weil du in der Öffentlichkeit stehst. Aber die erkenne ich auf 50 Meter Entfernung, die sind mir einfach zu langweilig. Das wäre doch nichts für eine ernsthafte Beziehung. Menschen, die sich über Ruhm definieren, finde ich furchtbar", stellt der Schauspieler klar.

Sein großer Traum ist, dass seine kleine Tochter irgendwann auch mal schaupielert. Die Zwei üben schon fleißig. Wir sind uns sicher, dass Matthias ein super Schauspiellehrer ist!


Teilen:
Geh auf die Seite von: