Von Andrea Hornsteiner 0
Neuer Film "Schlussmacher"

Matthias Schweighöfer: Er spricht übers Schlussmachen

Matthias Schweighöfer ist seit kurzem wieder Single. Nun sprach er aktuell in einem Interview übers Schlussmachen. Nebenbei hat der Schauspieler nicht nur einen neuen Film über dieses Thema gedreht, sondern auch ein Buch darüber geschrieben.


Der 31-jährige Matthias Schweighöfer und die Regie-Assistentin Ani sind Eltern einer kleinen Tochter. Doch Anfang des Jahres trennte sich das Paar. Mittlerweile soll es jedoch wieder Annäherungen geben.

Der neueste Film des Schauspielers heißt "Schlussmacher" und hat die Problematik Trennung zum Thema.

Zusätzlich erschien bereits sein Buch "Beziehungskrankheiten, die nur der Schlussmacher heilen kann". In einem Interview mit "Promiflash.de" sprach Matthias Schweighöfer exklusiv übers Schlussmachen.

"Betrug ist auf jeden Fall ein Top-Grund zum Schlussmachen, beziehungsweise, wenn einer der beiden eine wirklich lange Affäre hat", antwortete der 31-Jährige auf die Frage, was der Top-Grund zum Schlussmachen wäre.

Weiter sprach der Schauspieler im Interview: "Ich finde, wenn Leute Schluss machen, haben sie immer einen guten Grund."

Er erklärt: "Wenn jemand sagt: 'Ich finde es scheiße, dass du mittlerweile nur Vollkornbrot isst! Ich hasse dich! Ich mache jetzt Schluss.' Dann fragt sich der andere natürlich nach dem Grund? Es könnte eine andere Frau dahinterstecken. Oder aber, dass derjenige eine Gluten-Allergie hat und die Alte es nicht versteht, trotzdem immer Brot kauft und ihm etwas vorkaut. Das kann zu Hassattacken und schlechter Laune führen, weil sie einfach nicht begriffen hat, dass er kein Brot essen kann. Wenn sie dann morgens immer vor ihm sitzt und das Brot so genüsslich isst, dass er irgendwann so schlechte Laune kriegt und sagt: 'Ich habe keinen Bock mehr auf dich.' Das wäre zwar auch ein komischer Grund, aber für manche eben dann doch ein Grund."

Weitere Anekdoten von Matthias Schweighöfer zum Thema Schlussmachen könnt ihr in seinem Buch "Beziehungskrankheiten, die nur der Schlussmacher heilen kann" nachlesen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: