Von Sabine Podeszwa 0
Noch nicht abgeschlossen

Matthias Schweighöfer: Er leidet noch unter der Trennung

Matthias Schweighöfer ist momentan beruflich sehr erfolgreich. Privat musste er sich dahingegen mit der Trennung von seiner Freundin eine große Niederlage eingestehen, die ab und zu noch an ihm nagt.


Für Matthias Schweighöfer könnte es im Moment nicht besser laufen. Als Schauspieler und Regisseur feiert er nicht nur in Deutschland Erfolge sondern seit Neuestem auch in den USA. Doch privat leidet er immer noch unter der Trennung von seiner langjährigen Lebensgefährtin Ani Schromm. Die gemeinsame Tochter Greta (3) ist sicherlich ein Aspekt, der die Trennung nicht einfacher macht.

"Mir geht es nicht immer gut mit der Trennung, gerade so um Weihnachten. Aber der Kleinen geht es gut, das ist die Hauptsache" verrät er der Gala. Für eine neue Frau in seinem Leben, wäre er im Moment allerdings nicht bereit. "So lange noch, wie bei uns, keine neuen Partner da sind, ist man immer eher noch in einer Beziehung als nicht. Vor allem wegen dem Kind. Ich weiß auch gar nicht, ob da überhaupt eine nächste Frau kommen soll. Ich will lieber abwarten, wie sich das bei uns entwickelt" erzählt der 32-jährige.

Fans von Matthias Schweighöfer können sich mittlerweile auf seinen nächsten Film freuen, der im Januar in die Kinos kommt. In "Schlussmacher" hat er wieder Regie geführt und spielt auch selber mit. Und im Privatleben wird es sicherlich auch bald wieder bergauf gehen. Dafür drücken wir jedenfalls kräftig die Daumen.

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: