Von Kati Pierson 0
Edelmetal-Regen

Matthias Reim: Platin für das Album "Unendlich"

Matthias Reim kämpfte sich nach 23 Jahren zurück an die Chartspitze. Mit dem Album "Unendlich" knüpfte er nahtlos an den Sound von "Sieben Leben" an und bekam am Donnerstag in München Platin für 200.000 verkaufte Einheiten.


Klick dich hier in die Bildergalerie >

Matthias Reim ist zurück an der Spitze des deutschen Schlagers. 1990 schrieb er einen Song, den er vielen Sängern anbot. Aber keiner wollte ihn. Doch er glaubte an diesen Song. Nahm ihn auf und es wurde ein riesen Hit.

"Verdammt, ich lieb’ Dich" ein Dauerbrenner

Dieser Song "Verdammt, ich lieb’ Dich" ist heute Kult genauso wie der Sänger. Die Single hielt sich 41 Wochen in den Charts und das dazugehörige Album "Reim" beschert ihm die erste Chartspitze. Innerhalb kürzester Zeit regnete es Gold und mittlerweile 3-fach Platin.

23 Jahre musste er auf eine erneute Chartspitze warten. Erst mit dem Album "Unendlich" (hier reinhören und kaufen) gelang ihm 2013 dieses Kunststück erneut und der Sänger freute sich entsprechend. Nach kurzer Zeit folgte Gold und eine Echo-Nomminierung.

Matthias Reim bekommt Platin für "Unendlich"

Aus den Händen von Electrola-Chef Jörg Hellwig erhielt Matthias Reim am Donnerstagabend Platin. Der Award wurde im Rahmen der Hausparty "Neue Welle" des Plattenlabels überreicht.

Besonders Highlight auf dem Album sind die Coverversionen von Ostdeutschen Megahits wie "Als ich fortging" und "Am Fenster". Der Sänger wollte dem Osten, der ihn aufgefangen hatte als er ganz unten war, etwas zurückgeben!


Teilen:
Geh auf die Seite von: