Von Victoria Heider 0
„Verdammt, ich lieb dich“-Sänger

Matthias Reim: Konzertabsage wegen beidseitigem Leistenbruch

Matthias Reim

Matthias Reim erlitt einen beidseitigen Leistenbruch

(© Olaf Heine / Universal Music)

Schlechte Nachrichten von Schlagerlegende Matthias Reim! Der Sänger hat sich einen beidseitigen Leistenbruch zugezogen und muss deswegen eines seiner heißersehnten Konzerte absagen. In einem Interview hat sich Reim nun auch dazu geäußert, was genau passiert ist und wie es ihm jetzt geht.

Die Fans von Schlagerstar Matthias Reim (57) sind momentan in großer Sorge um ihr Idol. Der Sänger, der 1990 mit dem Song „Verdammt, ich lieb dich“ einen Megahit landete, hat sich einen beidseitigen Leistenbruch zugezogen. Gegenüber der „Bild" erklärt Reim: „Ich saß im Studio und hatte plötzlich schlimme Schmerzen in der Leistengegend. Ich dachte erst, es wäre eine Muskelzerrung. Aber die Schmerzen gingen die ganze Nacht nicht weg.“ Besorgt suchte er Rat bei einem Arzt aus der Nachbarschaft und wurde von diesem unverzüglich ins Krankenhaus geschickt.

Matthias Reim braucht Ruhe

Reim wurde schon operiert, muss sich momentan aber noch schonen. „Ich fragte dort, in wie viel Wochen ich wiederkommen kann. Doch die behielten mich gleich da und schoben mich direkt in den OP-Saal“, erzählt Reim. Der Sänger, der erst vor Kurzem erfahren hat, dass er Vater einer bereits erwachsenen Tochter ist, hat absolute Ruhe verordnet bekommen. Seine Genesung wird noch ungefähr zwei Wochen andauern. Auf Reims Facebook-Seite kündigte das Management deswegen an, dass das Konzert am 25. Juli in Kamenz auf den 6. September verschoben werden muss. Bis dahin will Reim wieder fit sein, um seine Fans mit seiner einmaligen Performance begeistern zu können.

+++ Konzert in Kamenz verschoben auf den 06.09.2015 +++Das am 25.07.2015 geplante #OpenAir Konzert von Matthias Reim...

Posted by Matthias Reim on Montag, 20. Juli 2015
   
Quiz icon
Frage 1 von 14

Schlager Quiz Wie heißt Andrea Bergs 2016 erschienenes Album?