Von Mark Read 1
Alles halb so schlimm

Matthias Reim: Es gab keine Herz-OP!

Da wurde wohl aus einer Maus ein Elefant gemacht. Die "Bild"-Zeitung hatte berichtet, dass sich Matthias Reim kurz nach Weihnachten einer sechsstündigen Herz-OP unterziehen musste. Das hat Reims Plattenfirma nun aber dementiert - alles halb so schlimm!


Denn die Wahrheit um Matthias Reims Gesundheitszustand ist die folgende: Es ging ihm kurz nach Weihnachten gesundheitlich tatsächlich nicht gut, und es gab tatsächlich den Verdacht auf Herzschaden. Um Klarheit zu bekommen, flog der Sänger nach Hamburg und unterzog sich in einer Klinik einer Blitz-Untersuchung. Dort wurde eine Herzkatheter-Untersuchung vorgenommen, aber keine Operation! Als klar war, dass alles in Ordnung ist, durfte Reim wieder heimgehen.

Auch die Konzerte, die der 54-Jährige damals absagen musste, sind bereits nachgeholt. Mehr noch: In der Zwischenzeit hat "Matze" bereits drei zusätzliche Konzerte gegeben. Die Fans können also beruhigt sein: Ihrem Liebling geht es so gut wie eh und je.


Teilen:
Geh auf die Seite von: