Von Mark Read 0
Hummels geschockt von Götze-Wechsel

Mats Hummels: Schlaflose Nächte wegen Götze-Wechel

Der Wechsel von Dortmunds Jungstar Mario Götze zum FC Bayern München war DER Transferkracher schlechthin. Besonders im Ruhrgebiet war man geschockt über die Meldung. Götzes Mannschaftskamerad Mats Hummels erzählt nun, wie sehr in die Nachricht mitgenommen hat.


Dass Spieler den Verein wechseln, kommt in der Bundesliga ja regelmäßig vor. Selten jedoch hat ein Transfer derart viel Staub aufgewirbelt wie der Wechsel von Borussia Dortmunds Jungstar Mario Götze zum Rekordmeister Bayern München. Ab Juli wird der 20-Jährige beim FCB unter Vertrag stehen - das sorgte für Überraschung und besonders in Dortmund natürlich für lange Gesichter.

Götzes Mannschaftskollege Mats Hummels gab nun in einem Interview mit "Sky" zu, wie sehr ihn die Nachricht mitgenommen hat. "Mario ist jetzt schon mindestens einer der zehn besten Spieler der Welt. Deshalb war das für uns ein Schock. Ich habe die Nacht fast nicht geschlafen", erzählte der Abwehrspieler.

Nationalspieler Hummels wollte dann auch gar nicht um den heißen Brei herumreden. "Es war eine ganz schwierige Sache für uns", so der 24-Jährige. "Einen zu verlieren, der genau weiß, wie wir denken, der auch aus dem Verein kommt und trotzdem einen anderen Verein vorzieht, macht es so schwierig für uns."

Hummels: Dortmund hat noch nicht das selbe Ansehen wie Bayern

Zwar steht Borussia Dortmund jetzt im Champions-League-Finale gegen die Bayern und holte 2011 und 2012 die deutsche Meisterschaft. Dennoch ist Mario Götzes Abgang für Hummels auch ein Zeichen, dass der BVB noch nicht den selben Ruf hat wie der FC Bayern.

"Der Wechsel von Mario ist ein Zeichen, denke ich, dass wir es noch nicht auf das Ansehen der Top 4 oder 5 der Welt geschafft haben. Es gibt entweder die Möglichkeit, selber dazu beitragen, dass es dazu kommt oder man wechselt", so der nachdenkliche Hummels.


Teilen:
Geh auf die Seite von: