Von Sabine Podeszwa 0
Hummels sehr bodenständig

Mats Hummels: Gutes Aussehen nicht immer von Vorteil

Mats Hummels kann nicht nur Fußballspielen, er sieht auch noch gut aus. Doch das kann Fußballspielern auch zur Last werden, wenn plötzlich das Aussehen in den Vordergrund gestellt wird, statt der sportlichen Leistung.


Mats Hummels darf sich selber über sein Aussehen nicht beschweren, schließlich wurde er von der Frauenzeitschrift "Jolie" zu den zehn heißesten Fußballern der Europameisterschaft gewählt. Er ist jedoch davon überzeugt, dass gutes Aussehen für Fußballer nicht immer alles einfacher macht.

"Wenn man zum Beispiel Cristiano Ronaldo nimmt, wird er deutlich schneller kritisiert als andere. Es heißt dann manchmal, dass ihm das Aussehen das Wichtigste sei -  obwohl das totaler Quatsch ist", erzählte Mats Hummels der Bild am Sonntag.

Sein eigenes Image sei ihm jedoch ziemlich egal und er würde sich nicht mit sich selbst als "Star" beschäftigen. Liebesbriefe von Fans würde er zwar öfter bekommen, doch es wären immer nur nette Sachen dabei und keine anzüglichen. "Es kommt auch vor, dass Fans an meiner Haustür klingeln und nach Autogrammen fragen. Und wenn nicht Sonntag ist, bekommen sie auch welche", erzählt er.

Nichtsdestotrotz glaubt er, dass man manchmal auch eine gewisse Arroganz ausstrahlen und Leute stehen lassen muss, wenn sie zu fordernd werden.

Mats Hummels spielt seit 2008 für Borussia Dortmund und ist zudem Spieler der Deutschen Nationalmanschaft.


Teilen:
Geh auf die Seite von: