Von Mark Read 0
Hummels nach Barcelona?

Mats Hummels: Der FC Barcelona will ihn haben

Bei Borussia Dortmund und der deutschen Nationalelf ist Mats Hummels eine feste Größe. Zieht es in bald nach Spanien? Angeblich ist der große FC Barcelona ganz heiß auf den Jungstar.


Der FC Barcelona ist nach wie vor die Nummer eins im internationalen Fußball. Kein anderes Team versprüht so viel Glanz und spielt an guten Tagen einen so berauschenden Fußball. Klar, dass es für jeden Profikicker die größte Ehre ist, für Barcelona zu spielen - wenn man nicht gerade Cristiano Ronaldo heißt. Jetzt könnte bald ein Deutscher Nationalspieler an der Seite von Lionel Messi und Co. die spanische Liga aufmischen.

Denn die Katalanen sind angeblich ganz heiß auf Mats Hummels (24), derzeit noch in Diensten von Borussia Dortmund. Beim amtierenden deutschen Meister ist Hummels seit Jahren eine feste Größe in der Abwehr und zählt zu den größten Aufsteigern, die der deutsche Fußball in den letzten Jahre hatte. Der FC Barcelona will ihn, so berichten spanische Medien und die "Sport Bild", als Nachfolger für Vereinslegende Carles Puyol haben. Der ist nicht mehr der jüngste und war in dieser Saison häufiger verletzt als auf dem Platz.

Hermann Hummels, der zugleich Vater und Berater des Verteidigers ist, erklärte zu diesem Thema: "Ich habe keinen Kontakt zum FC Barcelona. Das Gerücht habe ich allerdings auch schon gehört. Oftmals ist da ja was dran." Eine klare Aussage darüber, ob sein Filius auch in der kommenden Saison noch für Dortmund spielt, wollte der Senior nicht treffen. Er sagte nur so viel: "Mats fühlt sich in Dortmund sehr wohl. Der Klub und er haben ein tolles Verhältnis. Ich sage es immer so: Wenn der Italiener, bei dem man isst, gut ist, bleibt man dort. Findet man ein besseres Restaurant, sollte man nachdenken."

Und der Abwehrspieler selbst? Der ist momentan verletzt und hat offenbar ganz andere Sorgen: "Das ist Sache meines Beraters. Ich konzentriere mich jetzt nur auf meine schnelle Rückkehr auf den Platz." Wir werden also noch ein wenig warten müssen, bis wir in dieser Sache Klarheit haben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: