Von Steffen Trunk 0
„Pool Champions“ Finale

Massimo Sinató lag vorne, gewann trotzdem nicht im RTL-Promi-Pool

Es war ein dramatisches Finale, das gestern Abend über die TV-Bildschirme flimmerte. Konny Reimann (57), Carsten Spengemann (40), Massimo Sinató (32) und Magdalena Brzeska (35) lieferten sich einen hart umkämpften Wettkampf um den Pokal des „Pool Champions“. Wer am Ende gewann, erfahrt ihr hier.

Rebecca Mir und Massimo Sinató

Rebecca Mir und Massimo

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Es war eine laue Sommernacht und dennoch fieberten Millionen TV-Zuschauer mit, wie sich wohl Konny Reimann (57), Carsten Spengemann (40), Massimo Sinató (32) und Magdalena Brzeska (35) im Promi-Pool von RTL schlagen werden. Synchronsprünge und Synchronschwimmen waren die beiden Disziplinen, die es zu absolvieren galt. Bis kurz vor Schluss lag Massimo vorne, doch am Ende gewann jemand anderes!

Die vier Promis mussten anfangs mit 28-Profi-Schwimmerinnen eine Kür zeigen, die es in sich hatte! Mehr oder weniger synchron schwammen sie im Takt und lieferten eine unterhaltende Darbietung ab. Magdalena konnte mit Taktgefühl überzeugen und lag in Runde eins auf dem ersten Platz. Doch dann stand das Synchronspringen an!

Carsten Spengemann hatte richtig Angst, als er mit seinem zugeteilten Profi-Turmspringer auf dem Drei-Meter-Brett stand. Der Sprung war wenig spektakulär und wurde daher von den Juroren um Verona Pooth (45) wenig gelobt. Magdalena konnte abräumen und sich Respekt verschaffen, indem sie vom 7,5-Meter-Turm einen Handschlag-Überschlag präsentierte und auch Konny lieferte eine geniale Show ab: Zwar war sein Sprung vom Zehn-Meter-Brett nicht synchron, dennoch kassierte er viele Jury-Punkte. Auf Massimo hatten dann wohl die wenigsten gesetzt, als er auf 10 Meter Höhe hinaufstieg. Rückwärts sprang er in den Pool und war sichtlich stolz als er wieder auftauchte!

Nachdem Carsten Spengemann als Erster das Finale verlassen musste, war es nicht mehr lange hin, bis der „Pool Champion“ gekürt wurde. Magdalena überzeugte noch mit einer Pool-Performance an weißen Bändern und Massimo sprang mit verbundenen Augen vom Turm. Dadurch erhielt der Tänzer am Ende der Show die meisten Jurypunkte. Dennoch heimste Magdalena Brzeska den Sieg ein, da sie die Zuschauer per Voting am meisten überzeugen konnte. Wir gratulieren Magdalena zu dem phänomenalen Sieg bei „Pool Champions“!


Teilen:
Geh auf die Seite von: