Von Mark Read 0

Massenpanik bei DSDS Autogrammstunde: 100 Verletzte


Am Sonntag sollt es im CentrO in Oberhausen eine Autogrammstunde der "Top-6" DSDS-Kandidaten geben. Diese endete jedoch nach wenigen Stunden in einer Tragödie. Über 20.00 Fans wollten so nah an ihren Stars sein, dass sie dabei teilweise jegliche Hemmung verloren. Das traurige Ergebnis waren über 100 Verletzte mit Prellungen und Knochenbrüchen.

Es sollte ein kleines Highlight für die 6 verbliebenen DSDS-Kandidaten werden. Die erste offizielle Autogrammstunde für die treuen Fans. es war auch soweit alles besten vorbereitet. Polizei und Rettungswagen waren vor Ort, Sicherheitsdienste sollten für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Mit einem haben RTL und die Veranstalter allerdings nicht gerechnet: mit 20.000 Besuchern. Niemand war auf einen solchen Ansturm vorbereitet. Man habe mit etwa 10.000 Fans gerechnet die sich aufgrund der kleinen menge friedlich verhalten.

Als jedoch schon um 13 Uhr der öffentliche Nahverkehr zum Erliegen kam, ahnten die Veranstalter schon so langsam dass es stressig werden könnte. Was dann aber geschah, war für alle nicht zu erahnen.

Aber wie ist es zu der verehrenden Massenpanik gekommen?

Nachdem sich bereits 4.000 Fans im CentrO Oberhausen befanden, entschlossen sich die Veranstalter die Türen vorerst zu schließen, um eine Überfüllung zu vermeiden. Draußen allerdings drängelten die Fans weiter Richtung Eingang, weil sie unbedingt ihre Fans sehen wollten. Das starke Gedränge von hinten kamen die Fans die weiter vorne standen in ernsthafte Schwierigkeiten. Man kam nicht weg und wurde immer mehr erdrückt. Die Sicherheitsdienste versuchten die Fans aus der Menge zu ziehen. „Ich hatte solche Angst, musste immer an die Loveparade denken. Meine Freundin ist zusammengebrochen, keiner hat uns geholfen. Es war der schlimmste Horror meines Lebens!“, sagte ein 16-jähriger Fan gegenüber der Bild-Zeitung.

Am Ende wurden über 100 Fans verletzt. Viele wurden mit Knochenbrüchen und Kreislaufzusammenbrüchen ins Krankenhaus eingeliefert. es ähnelt ein wenig der Loveparade von Duisburg. Auch hier ist das starke Gedrängel der unvorsichtigen Fans vielen zum Verhängnis geworden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: