Von Manuela Hans 0
Bunte Augenbrauen waren Marushas Markenzeichen

Marusha: So wild sah die DJane in den Neunzigern aus

Marusha feierte in den Neunzigern als DJane große Erfolge

Marusha feierte in den Neunzigern als DJane große Erfolge

(© APress / imago)

Sie war die Rave-Königin der Neunziger: Marusha. Seit ihrem großen Erfolg mit „Somewhere over the Rainbow“ sind über 20 Jahre vergangen und im Leben der DJane hat sich einiges getan. Fürsorglich kümmert sie sich um ihren Sohn und begeistert nicht nur hinterm Plattenpult, sondern beweist auch bei Sendungen wie „Promi Shopping Queen“, wie viel Modetalent in ihr steckt.

Vor ihrer Karriere als DJane arbeitete Marusha (50) in einem Schuhladen und besuchte gemeinsam mit ihrer Chefin verschiedene Mode-Events, wie sie im Interview mit „Spiegel“ erzählt. Damals legte Marusha viel Wert auf ausgefallene Stylings und schrille Outfits.

Mit diesen und ihrer Musik wurde die Djane in den Neunzigern nämlich zur Rave-Queen. Ihre Version von „Somewhere over the Rainbow“ wurde zum Hit und veränderte das Leben von Marusha extrem. Anstatt Schuhe zu verkaufen, trat sie bei der Loveparade auf und heizte in verschiedenen Clubs den Gästen ein. Dies änderte sich erneut, als ihr Sohn geboren wurde. Seitdem ist Marusha eine liebevolle Mutter, die 2007 ihr letztes Album herausbrachte und auch ihre Tätigkeiten als Moderatorin aufgab.

Von den Turntables kann sich Marusha jedoch nicht vollständig verabschieden. Noch immer steht die DJane auf Bühnen und gibt ihre Hits zum Besten. Doch nicht nur Deutschland, sondern auch in Russland und England legt Marusha regelmäßig auf. Nur ihr Aussehen hat sie seit den Neunzigern verändert und sich von ihren grünen Augenbrauen und den flippigen Frisuren verabschiedet. 

Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Welches GZSZ-Urgestein hat seinen Ausstieg angekündigt?